Landeshauptstadt Magdeburg

Unter den ersten vierzig Großstädten von Deutschland ist Magdeburg zu finden. Die Stadt präsentiert sich mit dem Magdeburger Dom als Wahrzeichen. Doch gibt es noch viele weitere Facetten, die das Gebiet der Stadt und die nähere Umgebung interessant machen.

magdeburg-394243_1280

Geografische Gedanken

Erreichbar ist die kreisfreie Stadt an der mittleren Elbe, wo sie zugleich im Zentrum von Sachsen-Anhalt leigt. Gleichzeitig handelt es sich um das Zentrum von der Magdeburger Region, die auch als Elbe-Börde-Heide bekannt ist. Beim Fußpunkt der nördlichen Domspitze handelt es sich um den Ortsmittelpunkt, der für die Bestimmung der Lage von Magdeburg von Bedeutung ist. Im Hinblick auf die umliegende Position als Entwicklungsmotor für die Region liegt für die Stadt eine Einstufung als Regiopole vor. Zu Tagesausflügen in der etwas weiteren Region laden Städte wie Braunschweig, Halle/Saale und Wolfsburg ein. Der Magdeburger Bahnhof bietet sich als Ausgangspunkt für weitere Ausflüge in andere Regionen an. So verkehrt regelmäßig der RE 1 von Magdeburg nach Cottbus oder Eisenhüttenstadt. Die Fahrt führt durch Städte wie Brandenburg, Werder, Potsdam, Berlin, Fürstenwalde und Frankfurt/Oder. Des Weiteren gibt es eine Intercity-Verbindung nach Düsseldorf sowie drei Eurocity-Verbindungen, die nach Warschau führen.

Eine Vielzahl von Schutzgebieten

In der Region befinden sich rund 160 geschützte Biotope. Darunter zu finden sind Gebiete, die sich durch Sümpfe, Kopfbaumgruppen, Hecken sowie Moore auszeichnen. Ebenfalls sind dort die verschiedensten Wälder zu erreichen. Ferner befindet sich in Magdeburg das Naturschutzgebiet Kreuzhorst. Diese Region soll zum Schutz der Landschaften und der Natur beitragen. Ein wesentliches Augenmerk wird zudem auf der Entwicklung und Erhaltung von Lebensstätten liegen.

Parks und Gärten

Zu den weiteren Höhepunkten der Stadt gehört der beliebte Elbauenpark. Im Jahr vor der Jahrtausendwende fand auf dem Gelände die Bundesgartenschau statt. Auf der Grundlage eines Magazins handelt es sich um die beste Freizeitattraktion von Sachsen-Anhalt. Unter den bedeutenden Attraktionen befinden sich der Irrgarten, 14 Themengärten sowie das Schmetterlingshaus. Großer Beliebtheit erfreut sich ebenfalls der Herrenkrugpark, der sich durch seine Natürlichkeit auszeichnet. Als größter Park lädt der Stadtpark Rotehorn zu einem Besuch ein. Dort haben Gäste die Gelegenheit zum Besuch vom Fort XII, dem Aussichtsturm oder der Hyparschale. Zu den weiteren Anlagen gehören

Volkspark Westerhüsen

Florapark

Geschwister-Scholl-Park

Fürstenwall und

die Elbuferpromande.

church-567748_1280

Der Blick in den Veranstaltungskalender

Zu jeder Jahreszeit bietet die Stadt Ihren Besuchern und Bewohnern eine Vielzahl von Veranstaltungen. Deutlich wird dies allein im Frühjahr, wenn die Magdeburger Frühjahrsmesse zum Frühlingsanfang ihre Pforten öffnet. Der dreiwöchige Rummel zieht eine Vielzahl von Besuchern zum Messeplatz Max Wille. Außerdem finden seit mehr als 5 Jahren die RoboCup German Open statt. Weitere Höhepunkte stellen die Elbauennacht, das Europafest sowie das Historienspektakel Spectaculum Magdeburgense dar. In den anderen Jahreszeiten locken Events wie die Kreuzgangserenaden, das Kaiser Otto Fest sowie das Landeserntedankfest Besucher in die Stadt. Einer der Tagesausflüge kann nach Burg bei Magdeburg führen, das in diesem Jahr mit einem besonderen Höhepunkt auf sich aufmerksam macht. Dort findet die Landesgartenschau in der Zeit vom 21.04. – 07.10.2018 statt.

magdeburg-536716_1280

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2025