Meißen

Es gibt eine Vielzahl deutschen Produkten, die weltweit die Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben. Dazu gehört das Meißner Porzellan, welches aus der sächsischen Stadt Meißen stammt. Das europäische Porzellan befindet sich seit dem Jahr 1708 in der Herstellung. Zudem gibt es die Schreibweise des Namens mit Doppel-S – Meissen. Dabei handelt es sich um ein eingetragenes Markenzeichen, welches zur Staatlichen Porzellanmanufaktur der Stadt Meissen gehört.

Geografische Gedanken

Zu erreichen ist die Stadt Meißen in einer Entfernung von etwa 25 Kilometern von der Stadt Dresden. Nach Leipzig sind es 75 Kilometer, während zur Stadt Freiberg lediglich 30 Kilometer an Entfernung zu überwinden sind. Gleichzeitig führt die Reise zum Au8sgang vom Elbtalkessel, der an der Elbe zu erreichen ist. Als weitere Ausflugsziele bieten sich beim Aufenthalt in Meißen die Besuche in Radebeul und Coswig an. Interessante Aspekte eröffnen sich bei einer Wanderung durch das Meißner Hochland. Zu den angrenzenden Gemeinden gehören außerdem Käbschütztal, Weinböhla und Klipphausen.

Sehenswerte Facetten

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten kennzeichnen das Bild der Stadt Meißen. Dazu gehören Profanbauten wie die Albrechtsburg, das Bahnhofsgebäude Meißen Triebischtal und die bereits angesprochene Porzellan-Manufaktur. Des Weiteren laden Schloss Siebeneichen sowie die Altstadt mit ihrem spätgotischen Rathaus zu einem Besuch ein. Unter den Sakralbauten sind der Meißner Dom, die Frauenkirche sowie die evangelische Johanneskirche zu finden. Neben Museen wie dem Stadtmuseum Meißen und dem Thürmer Pianoforte-Museum sind der Götterfelsen und das Spaargebirge in der Stadt zu erreichen.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025