Torgau

wendelstein-783508_1920

In Nordsachsen ist die große Kreisstadt Torgau zu erreichen, die gleichzeitig einen Teil der gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft darstellt. Außerdem liegt Torgau an der Elbe am westlichen Ufer. Mit dem Besuch in Torgau bietet sich den Gäste eine Vielzahl von Zielen für Ausflüge an. Dazu gehört die Dübener Heide. Ferner sind Städte wie Eilenburg, Lutherstadt Wittenberg oder Riesa in der Nähe von Torgau zu erreichen. Allerdings hat die Stadt, deren Geschichte bin ins 10. Jahrhundert nachzuvollziehen ist, sowie die weitere Umgebung eine Vielzahl von weiteren Facetten zu bieten.

saxony-1235822_1920

Sehenswerte Schätze von Torgau

Die Stadt zeichnet sich durch ihren Reichtum an 500 Baudenkmälern aus. Einzustufen sind diese in die Zeit der Renaissance und der Spätgotik. Einen Besuch sollten Gäste beim Schloss Hartenfels einplanen, in dessen Nähe eine historische Brücke über die Elbe führt. Einen weiteren Höhepunkt stellt der Torgauer Museumspfad dar, der zu sechs bedeutenden Stationen führt. Zu erleben sind dort zahlreiche Angebote mit museumspädagogischem Hintergrund. Es handelt sich zum einen um die Kurfürstliche Kanzlei. Dort hat das Stadt- und Kulturgeschichtliche Museum seinen Sitz. Präsentiert wird in dem Haus eine im Jahr 2005 neu eröffnete Dauerausstellung.

saxony-1236003_1920

Blick in den Veranstaltungskalender

Im August findet jährlich das zweitätige Musik-Festival Endless Summer Open Air statt. Veranstaltungsort mit zwei Bühnen sowie einem Camping-Gelände ist der Entenfang Torgau. Ferner zieht das Flammen Open Air jährlich zahlreiche Gäste an. Hauptsächlich sind in dieser Zeit Death Metal Bands zu sehen.

Mehrmals im Monat finden Rockkonzerte im Brückenkopf statt. Verantwortlich für die Organisation ist der Verein IG Rock e. V., der sozial-jugendorientiert arbeitet. Am Wochenende lädt die Kulturbastion Torgau als beliebter Treffpunkt zum Verweilen ein.

Im Jahr 1542 kam es zur ersten Austragung vom Auszugsfest der Geharnischten. Seit dieser Zeit findest das Fest alle zwei Jahre statt. Während der Kriege wurde dieser Rhythmus unterbrochen. Jährlich findet außerdem das traditionelle Fest statt, welches sich dem Gedenken der Wurzener Fehde widmet. Als Veranstaltungszeitraum der Himmelfahrtstag bis zum darauf folgenden Sonntag. Organisiert wird das Fest von der ältesten Bürgerwehr von Deutschland. Ein Umzug durch die Stadt stellt nur einen Bestandteil dar.

Copyright by Marina Teuscher 2016 – 2020