Flensburg

Besonders Autofahrer blicken aufmerksam nach Flensburg. Schließlich hat dort das Kraftfahrt-Bundesamt seinen Sitz. Allerdings hat die in der Nähe der dänischen Grenze gelegene Stadt noch viele weitere Anziehungsmerkmale zu bieten. Es handelt sich bei Flensburg um die zweite Stadt, die am nördlichsten in Deutschland liegt. Die im äußersten Norden gelegene Stadt zeichnet sich durch eine in einem Tal gelegene Altstadt aus. Zu erreichen ist in der Stadtmitte der Beginn der Flensburger Förde. Dort befindet sich zugleich ein zentraler Platz, auf dem regelmäßig Veranstaltungen stattfinden.

Flensburg lädt mit einer Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten wie dem Museumsberg zum Verweilen ein. Es handelt sich in diesem Fall um einen von zwei wichtigen Ausstellungsbereichen. Des Weiteren lädt der historische Hafen am Flensburger Hafen zu einem Besuch ein. Er ist an der Westseite der Förde zu erreichen. Ebenfalls lädt das Fischereimuseum zu einem Besuch ein.

Der Veranstaltungskalender von Flensburg

Von großer Bedeutung für die Veranstaltungen der Stadt ist der Flensburger Hafen. Insbesondere ruht der Blick auf der Promenade am Westufer. In ungeraden Jahren findet dort das Fest „Dampf Rundum“ statt. Es handelt sich um das europaweit größte Treffen von Dampfschiffen und Dampflokomotiven. Als Gastgeberschiff fungiert der heimische Salondampfer Alexandra. Außerdem kommt es am Himmelfahrtswochenende zur Durchführung der Rum-Regatta. Ferner lädt Flensburg im Innenhafen mit dem Drachenbootcup sowie dem Entenrennen zum Verweilen ein. Zu den weiteren Festen gehört das größte Altstadtfest Tummelum, das an drei Tagen gefeiert wird. Des Weiteren präsentiert sich die Stadt mit dem Weihnachtsmarkt sowie zweimal jährlich mit dem Jahrmarkt „Exe“. Im reich gefüllten Veranstaltungskalender sind das internationale Folkfestival Folkbaltica, die Flensburger Hofkultur und die Flensburger Kurzfilmtage zu finden.

Copyright by Marina Teuscher 2016 – 2020