Lindau

Einst hatte Lindau bis zum Jahr 1803 den Status einer freien Reichsstadt. Heute handelt es sich bei Lindau um eine Große Kreisstadt, die zugleich den Verwaltungssitz vom gleichnamigen Landkreis darstellt. Zu erreichen ist Lindau zugleich im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz am östlichen Ufer vom Bodensee. Als historisches Zentrum gilt insgesamt die Altstadt, die komplett unter Denkmalschutz steht.

Geografische Gedanken

Ziel eines Aufenthaltes in der historischen Altstadt Lindau ist die gleichnamige Insel. Entlang der Uferlinie liegt der südliche Teil vom Stadtgebiet mit einer relativ dichten Bebauung. Die Region ist überwiegend durch ihre landwirtschaftliche Nutzung bekannt. Gekennzeichnet ist die Stadt von über 12 Kilometer an Bodenseeufer, die von festländischen Ortsteilen wie Reutin, Zech, Aeschach und Schachen getragen werden. Ferner befindet sich Lindau in der Nähe von den Ferienstraßen Grüne Straße und der Deutschen Alpenstraße.

Sehenswerte Facetten

Besuche bieten sich bei dem Münster „Unserer lieben Frau“ sowie bei der evangelischen Kirche St. Stephan an. Zu den weiteren beeindruckenden Bauwerken gehören die Hafeneinfahrt und der Stadtbahnhof Lindau. Einen weiteren Höhepunkt bietet Lindau mit dem im Jahr 1422 erbauten Alten Rathaus. Vom Neuen Rathaus erklingt jeden Tag um 11:45 Uhr das Glockenspiel. Zu einem Besuch laden außerdem die Römerbefestigung, der Mangturm sowie der Diebsturm ein. Neben Villen und Herrenhäusern laden Museen wie das Friedensmuseum der Pax Christi und das Stadtmuseum Lindau zu einem Besuch ein. Außerdem locken Veranstaltungen wie die Gartentage Lindau unzählige Gäste an.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025