Buchholz in der Nordheide

Führt der Weg nach Buchholz in der Nordheide, so erleben Gäste innerhalb des Landkreises Harburg die zweitgrößte Gemeinde. Die Entfernung zu Hamburg beträgt lediglich 20 Kilometer. Ferner besteht eine Zugehörigkeit zur Metropolregion Hamburg.

Geografische Gedanken

Dort wo sich der Ostrand der Schwarzen Berge befindet, ist die Stadt zu erreichen. Gleichzeitig sind in diesem Zusammenhang die Harburger Berge von Bedeutung, die eine Höhe von 155 Meter erreichen. In einer Entfernung von maximal 27 Kilometer befinden sich Städte wie Jesteburg, Seevetal, Buxtehude und Schneverdingen.

Sehenswerte Facetten

Zu einem Spaziergang durch die Stadt laden Bauwerke wie die Christuskirche, die Holmer Mühle, die Windmühle Dibbersen sowie das Gut Holm ein. Außerdem präsentiert sich die Stadt mit dem Freilichtmuseum „Musemsdorf Seppensen“. Zudem liegt der Stadt die Musik im Herzen wie der Heidjer-Shanty-Chor Buchholz und die Musikinitiative Buchholz beweisen. 

Die besonderen Erlebnisse

Zeit nehmen können sich Gäste und Bewohner für den Qualitätswanderweg „Heidschnuckenweg“. Dieser führt auf einer Länge von 15 Kilometern von Buchholz nach Handeloh. Dabei handelt es sich um die zweite Etappe auf dem Heidschnuckenweg. Das Jahr 2014 brachte dem Wanderweg die Auszeichnung als schönster Wanderweg von Deutschland ein. Auf diesem Wanderweg bietet sich der Blick in die Höllenschlucht. Gekennzeichnet ist dieses eingeschnittene Trockental von Rändern, die steil abfallen. In dieses Bild reiht sich ein alter Baumbestand mit seinem knorrigen Charakter ein. Faszinierend sind der Aus- und Weitblick, der Gäste erwartet, die den Brunsberg mit seinen 129 Metern erklettern. Eine Rast legen Wanderer, die auf ihren Wegen auch die magische Heidelandschaft erblicken, an einem der unterschiedlichen Picknickplätze ein.

Beim Besuch der Stadt besteht die Gelegenheit über die Radtour 2 die Region in und um Buchholz zu entdecken. Dazu gehören die Ausläufer vom Lohberger Wald sowie das malerische Bötersheim. Ferner bietet es sich an, den Blick auf die Fußgänerzone und den Marktplatz zu richten. Der dort seit über 40 Jahren stattfindende Wochenmarkt gilt als einer der schönsten seiner Art.

Copyright by Marina Teuscher 2018 – 2025