Kleinere Städte und Gemeinden in Niedersachsen

Bad Bevensen

Die in der Nähe von Uelzen gelegene Stadt lädt mit vielen Facetten zum Verweilen ein. Im Zeitraum von April bis Ende Oktober gibt es Gelegenheit zur Teilnahme an Planwagenfahrten. An verschiedenen Tagen im Jahr lädt die Stadt zur Kurparknacht ein. Bei diesen Nächten, die im September 2018 stattfinden, sind Comedy und Akrobatik zu sehen. So entsteht aus dem Kurpark ein nächtlicher Garten der Sinne. Einen weiteren Höhepunkt stellt das traditionelle Stadtfest dar, welches am letzten Juli-Wochenende stattfindet. Es kommt zur Präsentation von 100 Stunden Livemusik und Programmen. Ebenfalls lädt die Stadt mit dem Heidekartoffelfest und dem mittelalterlichen Markt zu einem Besuch im September ein. In der Stadt haben Gäste ferner die Gelegenheit zum Besuch im Tree Trek Kletterpark, dessen Fläche 64.000 Quadratmeter beträgt. Fener besteht die Möglichkeit zu einer Partie Minigolf oder zu Fahrten mit bunten Tretbooten.

Bienenbüttel

Ein besonderes Flair verleiht der Region das gewisse Etwas. Dies ist in der Markthalle Bienenbüttel zu sehen. Die Leitthese der Markthalle ist darin zu sehen, das alles unter einem Dach zu finden sit. Zum Schauen und Staunen laden eine Vielzahl von kleinen Geschäften ein. Besucher finden Mode ebenso wie den Lifestyle. Weitere Akzente setzt die Markthalle mit der umfangreichen Vinothek, dem Cafe-Restaurant Dorfgespräch, einem schön gestalteten Kinderbereich sowie einer regionalen Produktecke.

Bei der Markthalle lohnt es sich, auf den Veranstaltungskalender zu achten. Regelmäßig kommt es zu Veranstaltungen wie einem Einschulungsbuffet. Für Aktivurlauber kann es beim Besuch auf dem Mittelaltermarkt zum Eintauchen in die Vergangenheit kommen. Zu den weiteren Höhepunkten gehören das Weinfest sowie die Karaoke-Show „1.000 Voices“.

Buchholz 

Für wen das Wandern von Bedeutung ist, das darf sich in Buchholz in der Nordheide auf den Heidschnuckenweg freuen. Dieser Weg führt über eine Länge von 15 Kilometern nach Handeloh, wobei der Weg über den Brunsberg vorbeiführt. Diese Teilstrecke des Heidschnuckenweges gewann im Jahr 2014 die Wahl zum schönsten Wanderweg von Deutschland. Eine weitere Radtour kann Gäste und Bewohner auf dem Bahndamm nach Bötersheim führen. Einblick in die Region erhalten Gäste am Mittwoch und Samstag beim Besuch des Wochenmarktes in der Zeit von 7:00 bis 14:00 Uhr. Einen weiteren Höhepunkt setzt Buchholz mit dem Buchholzer Winzerfest, das im Jahr 2018 zum dritten Mal stattfindet.

Maschen

Im niedersächsischen Landkreis Harburg ist in der Gemeinde Seevetal der Ort Maschen zu erreichen. Zugleich liegt der Ort an der Lüneburger Heide am Nordrand. Auch ist eine Lage im Einzugsgebiet für Pendler im Großraum von Hamburg gegeben. Das alte Elbe-Urstromtal umgibt Maschen-Ort.

Bekannt ist Maschen durch die Funktion als Autobahn- und Güterverkehrsknotenpunkt. Immerhin befindet sich dort auf einer Fläche von 280 Hektor der größte Rangierbahnhof von Europa. Allerdings hat auch die Titelzeile „Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Hamburg an – in einem Studio in Maschen gleich bei der Autobahn“ zur Bekanntheit des Ortes beigetragen. Jährlich lädt Maschen ferner mit Aktivitäten wie dem Dorffest, dem traditionellen Weihnachtsmarkt und dem Osterfeuer zu einem Besuch ein.

Horneburg

Der niedersächsische Flecken ist in der gleichnamigen Samtgemeinde zu erreichen. Umgeben wird der Flecken vom Landkreis Stade, wobei der Flecken zugleich zwischen Stade und Buxtehude liegt. Gleichzeitig ist eine Lage in den Elbmarschen gegeben, die zugleich als Altes Land bekannt sind.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die Burg Horneburg, bei der es sich einst um eine Würdigung handelte. Noch immer ist eine Erkennbarkeit des Burggrabens gegeben. Neben der Bronzeplast Isern Hinnerk sind die Liebfrauenkirche, das zweigeschossige Alte Zollhaus und das zweigeschossige Rathaus als Sehenswürdigkeiten bekannt. Zu den weiteren Facetten zählen Veranstaltungen wie der Herbst, mit denen der Flecken zum Verweilen einlädt. Mittlerweile findet der Markt am zweiten Freitag im Oktober seit dem Jahr 1734 statt.

Fortsetzung folgt.