Kleinere Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen

Merzenich

Im nordrhein-westfälischen Kreis Düren ist die Gemeinde zu erreichen. Genauer ist Merzenich im Osten von Düren gelegen. Durchflossen wird die Gemeinde vom Ellebach. Zur Gemeinde gehören die Ortschaften Merzenich, Girbelsrath, Goldheim, Morschenich und Morschenich-Neu. In der Nachbarschaft befinden sich die Gemeinden Düren Norvenich und Niederzier.

Sehenswert ist das im Jahr 1988 eröffnete Heimatmuseum. Innerhalb des Museums befinden sich zwei Zimmer, die eine Ausstattung mit Originalmöblierung besitzen. Des Weiteren präsentiert sich die Gemeinde mit dem Wahrzeichen in Form der alten katholischen Pfarrkirche. Gekennzeichnet ist das Bild von einem spätgotischen Langhaus und einem Turm, der während der Hochgotik entstand. Als weiteres Wahrzeichen fungiert der im Jahr 1608 restaurierte Wasserturm.

Hagen

Die nordrhein-westfälische kreisfreie Großstadt Hagen erwartet die Gäste im Ruhrgebiet am südöstlichen Rand. Innerhalb Südwestfalens handelt es sich um die größte Stadt. Für Hagen ist zudem die Bezeichung „Tor zum Sauerland“ bekannt. Wald ist im Hagener Stadtgebiet zu einem Anteil von 42 Prozent zu finden. Zusätzluich zeichnet sich die Stadt durch den Verlauf von vier Flüssen aus. Dies sind die Ruhr, Lenne, Volme und Ennepe. Der Bahnhof in Hagen bietet Zugverbindungen wie nach München, Kassel-Wilhelmshöhe, Rheine und Mönchengladbach an. Weitere Verbindungen führen nach Siegen, Krefeld, Kreuztal und Schwerte.

Zu einem Besuch in der Stadt laden das Bunkermuseum, das AllerWeltHaus sowie die Volkssternwarte ein. Unter den bedeutenden Bauwerken sind das Schloss Hohenlimburg sowie das Wasserschloss Werdringen zu finden. Einen Besuch wert sind ferner der denkmalgeschützte Gutshof Funkenhausen, das Haus Ruhreck und die historische Villa Post.

Wickede (Ruhr)

Innerhalb des Kreises Soest ist die im Regierungsbezirk Arnsberg gelegene Gemeinde Wickede (Ruhr) zu erreichen. Die Reise in die Region führt gleichzeitig an den Rand vom Sauerland, wo das Ruhrtal liegt. Die höchste Erhebung innerhalb des Gebietes stellt mit 238 Meter Höhe der Bellingser Berg dar. Bei den fünf Ortsteilen der Gemeinde handelt es sich um Echthausen, Schlückingen, den Hauptort Wickede sowie Wiehagen und Wimbern.

Bei einigen Bauwerken ist mindestens die Besichtigung von außen gegeben. Des Weiteren befindet sich in der Gemeinde ein Hinweis- und Entfernungsstein für die Partnerstadt Jemielnica. Wer die Erholung sucht, findet diese in Landschaftsschutzgebieten wie dem Wiehagener Wassertal.

Heiden

In das Westmünsterland führt der Besuch in der Gemeinde Heiden. Gleichzeitig liegt die Gemeinde innerhalb Nordrhein-Westfalens im Nordwesten. Zudem ist eine Zugehörigkeit zum im Regierungsbezirk Münster gelegenen Kreis Borken gegeben. Ein Besuch kann in den Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland führen. Im Heidener Umland befinden sich mehrere Nebenflüsse der Borkener Aa.

Besuche lassen sich bei der Pfarrkirche St. Georg oder dem seit dem Jahr 1970 in neuer Form bestehenden Rathausplatz. Gekennzeichnet ist der Marktplatz von einer Kirche und dem Rathauskomplex. Der Heimatverein präsentiert sein Museum im Heimathaus. Das Biotop und der Vogelpark stellen die innerörtlichen Parkflächen dar. 

Schmallenberg

Zu erreichen ist die Stadt im Hochsauerland. Flächenmäßig handelt es sich bei Schmallenberg um die größte Stadt mit Kreisangehörigkeit. Auch insgesamt stellt die Stadt innerhalb des Bundeslandes eine der größten Städte dar. Gelegen ist die Stadt im Süden von Meschede und damit zugleich in der Nähe vom Hochsauerland. 

Um ein wenig mehr über die Bauwerke zu erfahren, bietet sich eine Teilnahme an einer Stadtführung an. Ferner ist der Kurpark in der Kernstadt zu erreichen. Kinder fühlen sich im Thikos Kinderland wohl, bei dem es sich um einen Indoorpark mit einer Größe von 2.700 Quadratmetern handelt. Im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist unter den 29 landesbedeutsamen Kulturlandsbereichen der Raum Schmallenberg zu finden.

Euskirchen

Die im Rheinland erreichbare mittelgroße Stadt Euskirchen ist zugleich als Kreisstadt bekannt. Über die Stadtrechte verfügt Euskirchen bereits seit dem Jahr 1302. Umgeben wird die Stadt von der Zülpicher Börde. Gleichzeitig ist eine Lage in der Nähe der Eifel gegeben. Ausflüge bieten sich in Städte wie Bonn und Köln an. Die Stadt sind nach Fahrten von maximal 35 Kilometer erreichbar.

Zu einem Besuch laden das Rheinische Industriemuseum Tuchfabrik Müller, das Feuerwehrmuseum Flamersheim sowie das Stadtmuseum Euskirchen ein. Ferner ist in der Stadt eine Reihe von Kirchen zu erreichen, wobei innerhalb der Stadt eine Gliederung in drei Seelsorgebereiche vorliegt. Ein Besuch bietet sich ebenfalls auf der Euskirchener Burgenrunde mit einer Länge von 45 Kilometern an, die sich innerhalb des Stadtgebietes befindet. Dort warten 12 Burgen auf einen Besuch.

Kamen

Die nordrhein-westfälische Hansestadt erwartet Ihre Gäste im Osten vom Ruhrgebiet. Dabei wird sie zugleich vom Landkreis Unna umgeben. Gleichzeitig ist eine Lage in unmittelbarer Nähe zur Westfälischen Bucht gegeben. Das Flüsschen Seseke durchquert die Stadt vom Westen in den Osten. Wer die Natur sucht, hält Ausschau nach Regionen wie dem Koppelteich-Park.

Unter den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten sind das Fachwerkhaus „Rathausapotheke“ mit seiner Kolonnade sowie die Ev. Pauluskirche zu finden. Das besondere an der Kirche ist der schiefe Turm. Diese Kirche ist einer von mehreren sehenswerten Bauten in der Kamener Altstadt. Ferner laden Sehenswürdigkeiten wie „Die Quelle“, die „Fünf-Bogen-Brücke“ sowie das „Schloss Heeren“ zum Verweilen ein.

Castrop-Rauxel

Innerhalb des Kreises Recklinghausen ist die große kreisangehörige Stadt zu erreichen. Der Kreis vertritt die Stadt im Ruhrgebiet im Regionalverband Ruhr. Außerdem handelt es sich bei Castrop-Rauxel um eine Stadt, die zur Metropol-Region Rhein-Ruhr gehört. Über viele Jahrzehnte war die Stadt vom Bergbau gekennzeichnet. An die früheren Tradition des Bergbaus erinnern heute Denkmäler der Industrie wie der Hammerkopfturm.

Zu den sehenswerten Facetten gehören das Westfälische Landestheater und Schloss Bladenhorst. Ferner laden das Haus Goldschmieding sowie die Katholische Kirche Sankt Antonius zu einem Besuch ein. Die Aufmerksamkeit von Gästen lässt sich auf den landschaftsarchäologischen Park Henrichenburg richten. Im Angebot der regelmäßigen Veranstaltungen sind Events wie „Castrop kocht über“ und „Home & Garden“ zu finden.

Weitere Gemeinden und Städte folgen