Krefeld

Im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Düsseldorf ist Krefeld zu erreichen. Gegliedert ist die Stadt in neun Stadtbezirke mit 19 Stadtteilen. Bekannt ist die Stadt zudem als Samt- und Seidenstadt. Zu dieser Bezeichnung trug die Seidenstoffproduktion im 18. und 19. Jahrhundert bei. Ende des Jahres 2015 bereicherten 225.000 Bewohner das Leben der Stadt. Damit war Krefeld unter 29 Großstädten auf Platz 14 zu finden. Bezogen auf ganz Deutschland handelt es sich mit Krefeld um eine Stadt, die auf Platz 34 liegt.

Geografische Gedanken

Umgeben wird die Stadt von der Krefeld-Kemptener Platte und zugleich der Niederrheinischen Tiefebene. Vom Rheinufer sind es etwa sieben Kilometer bis zum Stadtzentrum. Teilweise erreicht die Stadt eine Ausdehnung von bis zu 12 Kilometern. Zu den höchsten Erhebungen gehören der Kapuzinerberg sowie der Hülser Berg. Unter den neun Bezirken mit seinen 19 Stadtteilen sind Stadtmitte, Süd, Oppum-Linn und Uerdingen zu finden. Der Stadtteil hat durch seinen Fußballclub die Attraktivität von Krefeld unterstützt.

Sehenswertes in Krefeld

Neben dem Stadttheater Krefeld lädt das Städtische Kulturzentrum zu einem Besuch nach Krefeld ein. Die Stadt präsentiert sich mit der KulturPunkt-Friedenskirche und dem Werkhaus Krefeld e. V. Zeit nehmen können sich Gäste für einen Besuch im Kunstmuseen, die sich der zeitgenössischen und modernen Kunst widmen. Neben dem Kaiser-Wilhelm-Museum bieten sich das Haus Esters und die Burg Linn, an die ein Jagdschlösschen angrenzt, für einen Besuch an. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten ist das Deutsche Textilmuseum zu finden.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025