Mülheim an der Ruhr

Die als Mittelzentrum eingestufte Stadt ist an der Ruhr zu erreichen und gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr. Im Jahr 1808 erhielt Mülheim an der Ruhr die Stadtrechte. Als es im Jahr 1966 zur Schließung der Zeche Rosenblumendelle kam, stellte Mülheim an der Ruhr die erste Stadt ohne Bergbau dar. Einen Namen hatte sich die Stadt ohnehin durch ihre Rolle als Leder- und Montanstadt gemacht. Inzwischen ist der Wirtschaftsstandort von Branchenvielfältigkeit gekennzeichnet.

Sehenswertes in Mülheim an der Ruhr

Einen Blick wert ist die Mülheimer Stadthalle an der Ruhr. Des Weiteren lädt der MüGa-Park mit seinem Ringlokschuppen und der Camera Obscura zu einem Besuch ein. Im Hinblick auf das kulturelle Geschehen kommt dem Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr zu. Das Haus präsentiert Kunstwerke der Klassischen Moderne. Außerdem sind Kunstwerke aus der internationalen zeitgenössischen Kunst zu sehen. Es erwartet Gäste das am Schloss Styrum Aquarius-Wassermuseum, welches einen Ankerpunkt an der Route der Industriekultur darstellt. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören Gebäude wie die Backsteinschule und der Wasserbahnhof mit Blumenuhr.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2020