Leverkusen

Südlich in Nordrhein-Westfalen ist die kreisfreie Stadt Leverkusen zu erreichen, bei der es sich zugleich um ein Mittelzentrum handelt. Von der Lage gehört die Stadt zum Regierungsbezirk Köln. Bei einer Fahrt nach Leverkusen führt der Weg in den Nordosten von Köln. Im Hinblick auf die Einwohnerzahl handelt es sich bei der Stadt um eine der kleineren Großstädte des Landes. Zu erheblichen Bekanntheit hat der Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen beitragen. Es gibt allerdings viel mehr in der Stadt zu entdecken.

Geografische Gedanken

Umgeben wird die Stadt vom Bergischen Land, womit gleichzeitig eine Zugehörigkeit zum Rheinland gegeben ist. Ebenfalls ist eine Erreichbarkeit an der rechten Uferseite vom Niederrhein gegeben. Zudem berührt die Stadt den Unterlauf der Wupper sowie der Dhünn. Der Rhein bildet im Westen die natürliche Stadtgrenze. Bei einem Aufenthalt in Leverkusen bieten sich Ausflüge in Städte wie Burscheid, Bergisch Gladbach und Monheim an. Es liegt in der Stadt eine Aufteilung in drei Stadtbezirke mit 13 Stadtteilen vor.

Sehenswerte Facetten

Im Forum der Stadt sind städtische Veranstaltungen in Form von Musical und Operette zu hören. Es kommt dort zur Präsentation von Des Weiteren bietet sich ein Besuch in der Galerie an, die sich ebenfalls im Forum befindet. Eine konzerneigene Spielstätte befindet sich im Bayer Erholungshaus, wo Theater- sowie Ballettvorstellungen regelmäßig zum Verweilen einladen. Im Mittelpunkt einiger Museen stehen Themen wie die Kunst. Des Weiteren sind Besuche im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer sowie im Kolonie-Museum möglich. Unter den beeindruckenden Bauwerken sind in Leverkusen Schloss Morsbroich sowie der EVL-Wasserturm zu finden. Einen der Höhepunkte stellt die Bierbörse dar, die einen überregionalen Bekanntheitsgrad besitzt. Zu der auf der Schusterinsel Opladen stattfindenden Veranstaltung lädt die Stadt im August ein. Neben der Leverkusener Kunstnacht bietet sich der Besuch der Jüdischen Kulturtage im Rheinland sowie des Stadfestes Leverkusen an.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025