Kleinere Städte und Gemeinden

Pulsnitz

Innerhalb des sächsischen Landkreises Bautzen ist die Kleinstadt Pulsnitz in 25 Kilometer Entfernung zur Landeshauptstadt Dresden zu erreichen. Einen hohen Bekanntheitsgrad hat die Stadt dadurch erlangt, da bei Pulsnitz die Rede von der Pfefferkuchenstadt ist. Auf einer Anhöhe, die sich oberhalb vom Pulsnitztal befindet, lässt sich der Zauber der Altstadt erleben. Im benachbarten Ort Ohorn hat der Fluss Pulsnitz seinen Ursprung.

Viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt sowie über bekannte Persönlichkeiten vermittelt das Stadtmuseum. Wie verbunden Pulsnitz mit Pfefferkuchen ist, zeigt sich im Pfefferkuchenmuseum. Dort kann in einer Schauwerkstatt das selbständige Backen von Pfefferkuchen erfolgen. Zu den weiteren sehenswerten Facetten gehören der mittelalterliche Marktplatz, der Bibelgarten sowie die kursächsische Postmeilensäule.

Bad Muskau

Die im Landkreis Görlitz gelegene Landstadt Bad Muskau liegt in der Oberlausitz. Zum weltweiten Bekanntheitsgrad trug Fürst und Landschaftskünstler Hermann von Pückler-Muskau bei. Schließlich erschuf er einst den Landschaftspark, der sich zu einem einzigartigen Kulturgut entwickelt hat. Inzwischen hat der Park längst den Status des Welterbes erhalten. Zudem ist Bad Muskau als Kurort staatlich anerkannt.

Erreichbar ist Bad Muskau innerhalb des Landkreises im Norden. Gleichzeitig ist die Stadt an der Lausitzer Neiße am linken Ufer zu finden. Zu den Ortsteilen gehört Köbeln, wobei es sich um die nördlichste Region innerhalb des Ostens von Sachsen handelt. Neben einer Vielzahl von Bauwerken wie dem historischen botanischen Winterhaus von Pückler lädt der Fürst-Pückler-Park zu einem Besuch ein.

Bischofswerda

Innerhalb des Landkreises Bautzen begrüßt die Große Kreisstadt Bischofswerda ihre Gäste. Dabei liegt die Stadt zugleich in der sächsischen Oberlausitz am westlichen Rand. Erreichbar ist Bischofswerda zugleich in ungefähr 30 Kilometer Entfernung von der Landeshauptstadt Dresden. Begrenzt wird das Stadtgebiet durch Städte wie Großharthau, Burkau sowie durch Frankenthal.

In der Stadt haben Gäste Gelegenheit zum Besuch am Bischhofssitz. Dabei handelt es sich um ein im klassizistischen Stil errichtetes Gebäude. Unter den vier Parkanlagen ist der Lutherpark zu finden, der dort liegt, wo sich einst die Ausläufer vom früheren Goldbacher Teich befinden. Neben dem Tier- und Kulturpark Bischofswerda haben Gäste Gelegenheit zum Besuch von Gedenkstätten und dem Apothekenmuseum. 

Fortsetzung folgt