Martin Luther und Thüringen

Untrennbar miteinander sind Martin Luther und Thüringen verbunden. Schließlich hat er die Schule in Thüringen besucht. Außerdem begann er sein Studium dort. In Thüringen fand die Verwandlung zum Mönch statt. Es kam zur Visitierung von Klöstern und zu vielen Predigten. Übersetzt hat er in Thüringen das Neue Testament. Seine verfassten „Schmalkandischen Artikel“ gelangten in Thüringen erstmals zur Veröffentlichung. Daraus folgte eine europaweite Verbreitung. Daher gilt „Thüringen sei Lutherland“.

Als einer der Höhepunkt erwartet die Gäste in dem Bundesland der Thüringer Lutherweg. Darüber kommt es zur Verbindung von zahlreichen Städten und Orten, die für die Reformation von Bedeutung waren. So gibt es eine Reihe von abwechslungsreichen und vielfältigen Routen. Dadurch gibt es eine Reihe von Wandermöglichkeiten. Viele Informationen stehen über die Plattform „Luther to go“ zur Verfügung.

Copyright by Marina Teuscher 2018 – 2025