Strukturen der Jobcenter

Ich informiere regelmäig über den Berlin-Pass oder die Jobcenter – auch auf meinen Facebook-Seiten oder den anderen Domains. Diese Seite ist weltweit ausgerichtet, sodass nicht jeder die Strukturen in den Jobcentern von Deutschland kennen wird. Innerhalb des Jobcenters gibt es schon seit Jahren verschiedene Abteilungen. Es gibt die Abteilung für Kunden unter 25 Jahren und für Arbeitssuchende sowie die Abteilung für Arbeitssuchende. Des Weiteren gibt es eine Abteilung, die für Menschen mit einer Gewerbeanmeldung zuständig ist. Hier dürfte für manche die Schwierigkeit anfangen, da nicht jedes Jobcenter eine Abteilung für Selbständige hat. Dies erklärt sich dadurch, dass Jobcenter wie in Berlin-Mitte fünf Standort besitzen. So sitzt das Team, das Selbständige in Berlin-Mitte betreut, seit Jahren in der Seydelstraße. Wer glaubt, etwas Zweifelhaftes festzustellen, sollte sich in erster Linie mit der Struktur der Jobcenter auseinandersetzen. Demzufolge liegt mir natürlich auch regelmäßig die Antragsgrundlage für den Berlin-Pass und die damit verbundene Möglichkeit zum Erwerb der vergünstigten BVG-Monatskarte für 27,50 Euro, die ich regelmäßig bei Facebook und Twitter veröffentliche. Das gilt ebenso für viele Anschlussfahrscheine zu einem Preis von 1,60 Euro, Bahnkarten und Flixbus-Fahrschein.

Für diejenigen, für die es von Bedeutung ist: Aufgrund der Stellung als übergeordnete Behörde für das damalige Amt zur Regelung offener Vermögensfragen (1993 – 1998 – Stellenzeichen VI A 22 und VI B 41) befindet sich meine Personalakte bei der Senatsverwaltung für Finanzen. Weitere Spuren zu der Thematik mit den Ortsämtern gibt es beim Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen sowie beim Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen.

Irgendwie hat die Geschichte einen bitteren Beigeschmack. Man kann vermutlich meine Personalakte in den Senatsverwaltungen nicht finden, spricht mich jedoch nicht ein einziges Mal darauf an. Fairness sieht anders aus.

25 Jahre, für die es keine zweite Chance gibt. Eine einzige Nachfrage nach meiner Personalakte oder meiner Personalnummer hätte so vieles verändern können.

Der Weg durch die Behandlung ist noch weit. Morgen geht es zum nächsten Arzttermin ins Krankenhaus. Doch das ist doch schon mal ein guter Anfang:

Ich freue mich, dass ich meine Aufgaben inzwischen in dem Umfang weiterentwickeln konnte. Meine Welterbe-Domain hat mittlerweile mehr als 850 Seiten und soll auch noch weiterausgebaut werden.