Weihnachtsmärkte 2017

Langsam werden die Tage kühler und die Gemütlichkeit zieht in den Tagesalltag ein. Dies gilt besonders für die Vorweihnachtszeit, wenn überall im Land die Weihnachtsmärkte ihre Stände eröffnen. Auch Thüringen ist mit einer Reihe von Weihnachtsmärkten vertreten und lädt zum Verweilen ein.

Weimar

Den romantischen Weihnachtszauber der Weihnachtsidylle erleben Gäste an vier Standorten in Weimar. Es handelt sich um den Theaterplatz mit der Eisbahn, die Schillerstraße, den Marktplatz und den Herderplatz. Offen ist der Weihnachtsmarkt vom 28.11. bis 06.12.2018. Lediglich die Schillerstraße ist bis zum 30.12.2017 geöffnet. Glühweinhütten sind in der Regel bis 22:00 Uhr zugänglich. Dann ist Ausschankschluss, wobei die Hütten am Freitag und Samstag bis 23:00 Uhr Getränke anbieten.

Eisenach

In zauberhafter Idylle fängt Gäste der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ein. Adventsgestecke und Kunstgewerbliche Artikel sind nur zwei von vielen Höhepunkten auf dem Weihnachtsmarkt. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt vom 27.11.2017 – 06.01.2018.

Historischer Handel und traditionelle Handwerkskünste aus früheren Tagen ziehen die Menschen schon seit vielen Jahren auf den „Historischen Weihnachtsmarkt auf der Wartburg“. Von 10:00 bis 19:00 Uhr ist der Weihnachtsmarkt an den Wochenenden 2./3. Dezember, 9./10. Dezember und 16./17. Dezember geöffnet.

Gotha

In der Gothaer Innenstadt wird der Weihnachtsmarkt vom 27. November bis 30.12.2017 seine Weihnachtswelt zeigen. Am Freitag und am Samstag bietet sich die Gelegenheit die Magie von Weihnachten bis 22:00 Uhr zu entdecken.

Der Besuch vom Weihnachtsmarkt führt Gäste zum Neumarkt, Buttermarkt sowie unterer & oberer Hauptmarkt.

Erfurt

Vom 28.11. bis 22.12.2017 zieht es viele Gäste zum monumentalen Ensemble, das während des ganzen Jahres schon eine hohe Anziehungskraft besitzt. Schließlich handelt es sich um die Kombination aus Mariendom und Severikirche, dem Wahrzeichen der Stadt.

Copyright by Marina Teuscher 2015- 2017

Angaben ohne Gewähr