Warnhinweis vor Enkeltrick

In der Regel sollen auf meinen Domains, die international ausgerichtet sind, keine Nachrichten vor allem mit negativem Inhalt stehen. Viele Situationen, die sich in anderen Ländern abspielen, kann ich nicht beurteilen, die ich in vielen nicht vor Ort bin.

Jedoch gibt es eine Ausnahme: Das ist der Enkeltrick, der mich wütend macht, da ich mir immer die Frage stelle, wie hätte ich meine Oma davor beschützen können.

Bei dieser Art von Betrug täuschen Menschen eine Notlage vor und ergaunern sich auf diese Weise Geld. Sie versuchen Treffpunkte zu vereinbaren.

Denken Sie bitte immer daran: Jeder gelungene Enkeltrick ist einer zu viel Daher weisen Sie bitte ihre älteren Angehörigen auf diese Möglichkeit des Betrugs hin. Reden Sie mit Ihren Angehörigen und recherchieren Sie bei Google. Für den Enkeltrick gibt es sogar einen Hinweis in Wikipedia. Auch der weiße Ring hat diese Form des Betrugs in den Internet-Auftritt mit aufgenommen.

Allerdings agieren Sie aber bitte auch mit besonderer Vorsicht, wenn Sie glauben, eine derartige Situation zu beobachten. Manchmal sind Omas länger da als ihre Töchter und werden von Enkeln besucht oder gepflegt – das oft mitunter über mehrere Jahre. Wenn Sie glauben, eine merkwürdige Situation zu beobachten, wenden Sie sich an die Polizei und fragen Sie um Rat, wie man zeitnah Familienzusammenhänge nachprüfen kann. Oder ist das Prüfen von Fakten nicht mehr von Bedeutung? Bringen Sie bitte nichts in Umlauf, was geeignet ist, Enkel zu schädigen. Für zerstörte Lebensjahre, zerstörte Familien, Pläne und Träume gibt es keine zweite Chance.

Übrigens der Mann auf dem Foto ist mein geschiedener Mann Hans-Jürgen Hüttner, von mir auch Jürgen (17.12. Geburtstag) genannt. Wer ist auf die blödsinnige Idee gekommen, mir Interesse an einem meiner ehemaligen Klassenkameraden zu unterstellen? Ist dies vielleicht sogar über Jahre der Fall gewesen? Bitte nicht bei mir beschweren! Traurig genug, dass man auf solche schrägen Fantasien auch nicht angesprochen wird! Wahrscheinlich hätte ich nie von diesen schrägen Fantasien erfahren, wäre diese Postkarte Anfang des Jahres 2019 mit der Einladung zum Klassentreffen (nachdem mir der Zusammenhang zwischen den Geburtstagen klar wurde, habe ich eine Teilnahme natürlich abgelehnt) nicht gekommen oder? Es gibt manche Dinge, für die das Leben keine zweite Chance bereir hält!

Es sollte sich von selbst verstehen, dass es bei diesem Netzwerk, in das man ohne Erlaubnis Klassenfotos hochladen kann, keine Anmeldung von meiner Seite mehr geben wird!