Botsuana

Der im südlichen Afrika gelegene Binnenstaat Afrika wird durch die Staaten Südafrika, Namibia sowie Sambia und Simbabwe begrenzt. Große Teile der Landesfläche sind durch die Halbwüste Kalahari bedeckt, die aus Dorn- und Grassavannen besteht. Gekennzeichnet ist die Landesfläche ferner von Salzseen und Salzpfannen. Außerdem gibt es das große Binnendelta vom Fluss Okavango, welches als Okavangodelta nordwestlich im Land zu erreichen ist. Obwohl es sich überwiegend um Hochland handelt, gibt es in dieser Region nur wenige Hügel.

Das Klima im Land

Semi-arides Savannen- und Halbwüstenklima herrscht innerhalb des Landes. Während des Sommers bewegen sich die Temperaturen bei 35 °C. Dagegen liegen im Winter Temperaturen um 20 °C vor. Gerade in der Nacht kommt es zu einem starken Abfall der Temperaturen. Dabei kann es sogar zu Frosttagen kommen. Des Weiteren wird das Klima von einer langen Trockenzeit über einen Zeitraum von sechs bis neun Monaten begleitet.

Das Welterbe

Es gibt zwei Stätten beziehungsweise Regionen, die die UNESCO in die Welterbelisten aufnahm:

Hügel von Tsodilo mit Felsmalereien – 2001

Okavango-Delta – 2014

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2020