Gedanken und Tipps zum Nil

Image by WaSZI from Pixabay

Entlang des Nils ist eine faszinierende Welt zu entdecken. Diese zeigt sich in Marsa Alam, das als eines der Tauchparadiese überhaupt bekannt ist. Beim Schwimmen ist die Begegnung mit Wasser Schildkröten möglich.

Die Reise kann zum Nassersee führen. Gegeben ist eine Fläche von 5.248 km² sowie eine Länge von 500 Kilometern. Dadurch handelt es sich weltweit um einen der größten Stauseen, der mit seiner Ausdehnung sogar in den Sudan eintritt.

Der Blick richtet sich ferner auf die eindrucksvolle Region um Assuan. Zu den dortigen Sehenswürdigkeiten gehören der Tempel von Philae sowie die einmalige Flusslandschaft.

Die Aufmerksamkeit kann sich bei einem Besuch auf Kairo richten, der Stadt, der die Funktion eines Tores nachgesagt wird. Schließlich wird der Zugang zu den Pyramiden von Gizeh, einem der letzten Weltwunder, das noch erhalten ist, geöffnet. Außerdem gestaltet sich der Besuch der eindrucksvollen Sphinx von Gizeh von Kairo aus einfach.

Innerhalb Ägyptens stellt der Karnak-Tempelkomplex in Luxor den größten seiner Art. Einen weiteren Höhepunkt stellt der berühmte Luxor-Tempel dar. Traumhaft ist die Atmosphäre in Hurghada, wo sich eine Kombination von idyllischen Sandstränden und kristallklarem Wasser ergibt. Diese vereinen sich mit riesigen Aquaparks.

Tempe laden auch in Esna zum Verweilen und Entdecken ein. Über viele Jahrhunderte war der Tempel vom Schlamm des Nils bedeckt. Weitere Besuche bieten sich im Tal der Könige, in Dendera, bei Kom Ombo sowie in Abu Simbel an.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2025