Gedanken und Tipps zur Safari

Natürlich können sich Menschen mit einem Zug auf eine Safari begeben, die durch Afrika führt. Dort wird der Begriff Safari mit dem deutschen Wort Reise gleichgesetzt. Eine Safari an sich, ist bereits für manche ein unvergessliches Erlebnis. Gesteigert wird das Erlebnis dadurch, wenn die Safari auf Schienen erfolgt. Dabei besteht die Gelegenheit, im offenen Loungewagen zu sitzen und am Ende des Zuges den Blick auf die Savanne zu genießen. So bietet sich während der Fahrt der Blick auf Elefanten, Antilopen und Giraffen an.

Ein Traum wurde wahr

Cecil Johann Rhodes hatte als Abenteurer in Afrika einen Namen. Er hatte den Traum, dass es eine Bahnlinie gibt, die vom Kap nach Kairo führt. Der Traum wurde durch Rovos Rail Wirklichkeit. Dies betrifft die Strecke zwischen Daressalam und Kapstadt. Durchgeführt wird die Reise in einem der weltweit luxuriösesten Züge. Dabei hat die Strecke eine Länge von mehr als 6.100 Kilometern und führt durch Tansania, Sambia, Simbabwe, Botswana und Südafrika. Tägliche Ausflüge verdeutlichen die Faszination der Regionen.

Informationen zum Zug

Vor Bedeutung ist beim Rovos Rail die Panoramalounge.  Des Weiteren gehört das Observationscar mit seinem offenen Balkon zur Ausstattung. Service bietet der Butler, der innerhalb von 24 Stunden täglich zur Verfügung steht. Begleitet wird die Zugfahrt durch einen Reiseleiter und einen Arzt, die beide deutschsprachig sind.

Die Fahrt mit dem African Explorer

Doch die Reise durch Südafrika kann noch weitergehen. Eindrucksvolle Landschaften sowie unendliche weiten tragen zu einer gesteigerten Reiselust bei. Schließlich gibt es den Sonderzug African Explorer, der durch seinen komfortablen Charakter sogar den Weg ins Fernsehen fand. Gäste des Zuges dürfen sich auf ein Lounge-Car freuen, dass sich durch seinen offenen Balkon auszeichnet. Abteilwagen bieten eine Möglichkeit zum Schlafen. Es gibt zudem ausführliche Besichtigungsprogramme, an die sich Übernachtungen in Lodges und Hotels anschließen.

Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2025