Tunesien

tunisia-411436_1920

Bei Tunesien ist aus amtlicher Sicht von der Tunesischen Republik die Rede. Auf dem Weg zur Entwicklung zum heutigen Land sind die Einflüsse vieler Völker spürbar. Zudem stellt Tunesien das nördlichste afrikanische Land. Geprägt wird das Land ferner Regionen wie dem Nationalpark Djebel Chambi, wo die Cuviergazelle sowie das Mähnenschaf zu Hause sind. Des Weiteren gibt es zahlreiche Wüstengebiete, in denen kleinere Tierarten wie Schlangen oder verschiedene Vogelarten zu Hause sind. Innerhalb des Landes befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die Sidi ben Ziad-Moschee und die Nationalbibliothek in Tunis zu sehen. Außerdem besitzt Tunesien einige Welterbestätten wie diese:

Amphitheater von El-Djem (K/1979)

Ruinen von Karthago (K/1979)

Medina von Tunis (K/1979)

Nationalpark Ichkeul (N/1980)

Punische Stadt Kerkuan und ihre Totenstadt (K/1985; 1986 erweitert)

Medina von Sousse (K/1988)

Medina von Kairouan (K/1988)

Ruinen der antiken Stadt Dougga/Thugga (K/1997)

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2020