Zentralafrikanische Republik

Als Binnenstaat in Zentralafrika präsentiert sich die Zentralafrikanische Republik. Gemeinsame Grenzen hat der Staat mit dem Tschad, dem Sudan, den Südsudan sowie der Demokratischen Republik Kongo, der Republik Kongo und Kamerun. Als Hauptstadt fungiert Bangui. Gelegen ist die Stadt auf dem Plateau der Nordäquatorialschwelle. Bezogen auf die Höhe über dem Meeresspiegel erreicht das Plateau 600 Meter. Das im Norden befindliche Tschadbecken hat eine Größe von 216.000 Quadratkilometer.

Flora und Fauna

Im Süden des Landes befindet sich ein dichter tropischer Regenwald. Bei diesem Gebiet handelt es sich um eine von wenigen Zufluchtstätten für Waldelefanten und Flachlandgorillas. Dort befindet sich zugleich das Dzanga-Sangha-Schutzgebiet, wo beide Arten unter Schutz stehen. Gekennzeichnet ist das Land hauptsächlich von Baumsavanne beziehungsweise Baumsavanne sowie lichtem Wald. Für den Norden liegt ein Übergang in baumärmere Trockensavanne vor. Zu sehen sind in dem Gebiet Tiere wie Affen, Antilopen und seltene Vögel.

Außerdem gibt es Gebiete, die schutzbedürftig sind. Daher kam es von der UNESCO zur Aufnahme dieser Stätten in die Liste des Weltnaturerbes:

Nationalpark Manovo-Gounda St. Floris – 1988

Sangha Tri-Nationalpark – 2012

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2020