Die Welterbestätten in Malaysia

malaysia-1009665_1920

Der in Südostasien gelegene Staat mit seiner tropischen Natur ist von zwei Landesteilen gekennzeichnet sowie traumhaften Stränden. Getrennt sind diese Landesteile durch das Südchinesische Meer. Zur Trennung tragen außerdem Teile der im Osten befindlichen Insel Borneo sowie die Malaiische Halbinsel bei. Die Bildung Malaysias erfolgte aus verschiedenen Gebieten. Endgültig erhielt der Staat seine Unabhängigkeit im Jahr 1963. Eindrucksvoll gestaltet sich der Blick auf die Weltmetropolen Kuala Lumpur – der Hauptstadt des Landes -, Malakka und zu den Cameron Highlands. Fast schon spektakulär ist der Eindruck, den Kuala Lumpur erweckt. Moderne und Tradition vermischen sich auf eine einzigartige Weise.

Im Westen wie im Osten ist die Landschaft von Malaysia von ähnlichen Merkmalen gekennzeichnet. Es handelt sich um Ebenen, die entlang der Küsten bestehen. Teilweise wird die Landschaft zudem durch hohe Berge bestimmt. Auf der Insel Borneo befindet sich mit dem Berg Kinabalu die höchste Erhebung des Staates. Zudem zeichnet sich der Staat durch einen hohen Reichtum an Rohstoffen und Bodenschätzen aus.

Innerhalb des Landes befindet sich Batu Caves, wobei es sich um Kalksteinhöhlen handelt. Erreichbar sind diese in einer Entfernung von ungefähr 15 Kilometern von der Hauptstadt Kuala Lumpur. Bis zum Eingang dieser Höhle sind es 272 Stufen. Der Ausblick aus diesen Höhlen auf die Landschaft ist einzigartig.

Zeitunterschied MEZ: + 6 Stunden

Das Welterbe

In Malaysia befinden sich zudem die bekannten Petronas Towers, die mit einer Höhe von 452 Metern die Stadt überragen. Verantwortlich für den Bau der Zwillingstürme ist der Mineralölkonzern Petronas. Neben dieser Sehenswürdigkeit zeichnet sich das Land durch weitere interessante sehenswerte Schätze aus. Einige davon hat die UNESCO in die Welterbeliste aufgenommen:

Kinabalu Park 2000

Beim Berg ist die Rede vom Kinabalu, Gunung Kinabalu oder vom Mont Kinabalu. Es handelt sich mit 4.095 Meter um den größten Berg von Malaysia. Umgeben wird der Berg vom Bundesstaat Sabah, dessen Hauptstadt Kota Kinabalu ist. Dort liegt zugleich eine Lage im gleichnamigen Nationalpark vor. Auf persönliche Nachfrage ist die Buchung von Eintagestouren möglich. 

Nationalpark Gunung Mulu 2000

Dieses Schutzgebiet ist auf Borneo zu erreichen. Seinen Namen hat dieses Gebiet vom gleichnamigen Berg. Das ganze Areal ist im malaysischen Bundesstaat Sarawak zu erreichen. Auf Borneo ist eine Reihe von Amphibieen-Arten bekannt. Zwei Drittel davon haben ihre Heimat im Nationalpark Gunung Mulu gefunden. Innerhalb des Gebietes befindet sich die Karstlandschaft, in der sich ein großes Höhlensystem. 

Melaka und George Town – Historische Städte an der Meeresstraße von Malakka 2008

Zum einen handelt es sich bei George Town um die Hauptstadt von der Insel Penang. Doch sie nimmt auch die Hauptstadtfunktion vom Bundesstaat Penang wahr. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört eine Reihe von verschiedenen Tempeln. Die Küstenstadt Malakka ist im gleichnamigen Staat erreichbar. Von der Stadt hat die Straße von Malakka ihren Namen. 

Archäologische Stätten im Lenggong-Tal 2012

Genauer gesagt handelt es sich um Fundstätten. 2

Der Blick auf die Welterbestätten

http://deutsches-welterbe.de/die-unesco/welterbestaetten-in-167-laendern/

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2030