Die Welterbestätten in Saudi-Arabien

mecca-66966_1920

Eine absolute Monarchie kennzeichnet das Leben im Königreich Saudi-Arabien. Zu erreichen ist der Staat auf der Arabischen Halbinsel. Begrenzt wird das Land teilweise durch den Persischen Golf sowie durch das Rote Meer. Innerhalb des Landes sind zwei der drei heiligsten Stätten vom Islam zu finden. Es handelt sich um die Prophetenmoschee in Medina und um die Kaaba in Mekka.

Gekennzeichnet ist das Landschaftsbild zu einem großen Anteil vom ausgedehnten Hochland. Im Westen des Landes liegt eine Bildung eines Plateaus in Form eines steilen Randabbruchs vor. Gegeben ist ein paralleler Verlauf zur Küste vom Roten Meer. So gut wie keine Küstenebene ist dagegen im Nordwesten zu finden. Das im Südwesten gelegene Asir-Gebirge weist die höchsten Gipfel vor.

Einen hohen Bekanntheitsgrad besitzt die in der Nähe der Provinzstadt gelegene Stätte Mada’in Salih. Sie besitzt ein Alter von etwa 2000 Jahren. Trotz der trockenen Witterung sind die Felseninschriften auf Thamundisch und Aramäisch noch immer gut erhalten. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören Stätten wie die Altstadt von Dschidda und das Ruinenviertel von Diriyya. Einen Blick wert sind ebenfalls die Stätten, die die UNESCO in die Welterbeliste bisher aufnahm.

Archäologische Stätte Al-Hijr (Madâin Sâlih) – 2008

Die im Nordwesten von Saudi-Arabien gelegene Ausgrabungsstätte ist in einer Entfernung von 400 Kilometer zu erreichen. In der Nähe befindet sich die Oase al-Ula. Gleichzeitig ist eine Lage neben der alten Handelsroute, an der einst die Nabatäer verkehrten, gegeben. An der alten Karawanserei befindet sich ein Wasserreservoir. 

Historischer Bereich von At-Turaif in Ad-Dir’iyah – 2010

Altstadt von Dschidda – „Das Tor nach Mekka“ – 2014

Felszeichnungen in Ha’il – 2015

Dazu führt der Blick nach Jubbah sowie nach Dschebel al-Manjor. Von Bedeutung ist auch Dschebel Raat. Somit ist eine Lage in der Provinz Ha’ll gegeben. Dort sind Felszeichnungen zu finden. 

Oase Al-Ahsa – 2018

Damit ist eine historische Landschaft gemeint, die im Osten von Saudi-Arabien gelegen ist. Die Stadt Hofuf stellt das urbane Zentrum dar. Insgesamt besitzt das wüstenhafte Land eine Größ0e von 58.000 km². Der Anteil an Oasen liegt bei 200 km², was für eine landwirtschaftliche Nutzung vorteilhaft ist. Mit Stand vom August 2019 befindet sich bei Al-Hasa die größte Dattelpalmenplantage weltweit. 

Der Blick auf die Welterbestätten

http://deutsches-welterbe.de/die-unesco/welterbestaetten-in-167-laendern/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2016 – 2030