Pakistan

shahi-mosque-1044011_1920

Begrenzt wird der in Südasien liegende Staat durch den Iran, Afghanistan, China und Indien. Zur Entstehung des Staates kam es im Jahr 1947. Zum Land gehört mit einer Länge von 1.046 Kilometer ein Teil von der Küste vom Arabischen Meer. Bei der Landesgrenze liegt komplett eine Länge von 7.056 Kilometer vor. Es handelt sich bei dem Land um den neuntgrößten Staat von Asien. Insgesamt hat der Staat eine Fläche von 880.254 Quadratkilometer.

Zu den besonderen Eckpunkten gehört der äußerste Norden des Landes. Dort kommt es zum Aufeinandertreffen vom Hindukusch, dem Himalaya und dem Karakorum, den weltweit höchsten Gebirgszügen. Dabei erreicht der Tirich Mir eine Höhe von 7.700 Meter. Auf bemerkenswerte 8.611 Meter kommt der K2, der den zweithöchsten Gipfel der Welt darstellt. Außerdem ist der Nanga Parbat mit der Höhe von 8.125 im Land zu erreichen.

Als weiteres sehenswertes Highlight zeigt sich die Tierwelt mit etwa 190 verschiedenen Säugetierarten. Teilweise sind Tiere im Suhanra-Nationalpark zu finden. Reich ist mit etwa 670 Zugvogelarten die Welt der Vögel ausgeprägt. Ebenso sehenswert ist die Landschaft, von denen die UNESCO einige Regionen oder Stätten in die Listen des Welterbes aufnahm:

Ruinenstadt Moenjodaro 1980

Buddhistische Ruinen von Takht-i-Bahi 1980

Ruinenstadt Taxila 1980

Festung und Shalimar-Gärten in Lahore 1981

Ruinen und Totenstadt von Thatta 1981

Festung Rohtas 1997

Copyright by Marina Teuscher 2016 – 2020