Städte in Connecticut

Bei dem Bundesstaat handelt es sich auch um einen Teil, der zur Region Neuengland gehört. Offiziell nach einem Gesetzesakt trägt der Name seit dem Jahr 1959 den Beinamen „The Constituionen State – Verfassungsstaat“. Als Beiname ist ferner auch der Provinatstaat oder auch Provision State bekannt. Der drittkleinste amerikanische Stat ist am Atlantik zu erreichen. Bei dem Staat, zu dem die nachfolgend aufgeführten Städte gehören, liegt eine Unterteilung in acht Countys vor.

Bridgeport

Innerhalb des Bundesstaates stellt Bridgeport die größte Stadt dar. Gleichzeitig hat dort die Verwaltung von Fairfield County ihren Sitz. Teile der Altstadt stehen unter besonderm Schutz. Deutlich wird dies an „Bridgeport Downtown North Historic District“ und „Bridgeport South Historic District. Zu finden sind diese im National Register of Historic Places. Daher stehen diese Bereiche unter Ensembleschutz. 

New Haven

In der Stadt befindet sich der Verwaltungssitz von New Haven County. Nachdem bereits im Jahr 1614 sich der erste Holländer in der Region aufhielt, kam es letztendlich im Jahr 1638 zur Gründung. Mittlerweile gibt es in der Stadt mehrere Bahnhöfe und kulturelle Einrichtungen. Dazu gehören das Long Wharf Theatre sowie das Connecticut Children’s Museum. 

Hartford

In der Nähe vom Connecticut River ist die Hauptstadt von Connecticut zu erreichen. Die Stadt präsentiert sich mit dem Wadsworth Atheneum, wobei es sich um das älteste Kunstmuseum der Vereinigten Staaten handelt. Des Weiteren befinden sich dort das Kapitol von Connecticut sowie das Science Center of Connecticut. Einblick in die Geschichte bietet das Museum of Connecticut History.

Stamford

Mit einer beeindruckenden Skyline präsentiert sich die Stadt, die im Fairfield County zu erreichen ist. Englische Presbyterianer gründeten im Jahr 1641 den Ort, der im Jahr 1893 zur Stadt erhoben wurde. In der Stadt sind die University of Connecticut sowie die University of Bridgeport erreichbar. Auch hat die Sacred Heart University in der Stadt, bei deren Partnerstadt es sich um die griechische Stadt Sparta handelt, ihren Sitz. 

Waterbury

Der New Haven County bildet die Kulisse für die fünftgrößte Stadt. Einst handelte es sich um einen wichtigen Standort für die Herstellung und Verarbeitung von Messing. Die Stadt besitzt eine Lage im bewaldeten und hügeligen Bereich des Countys. Im Bild wird der östliche Bereich von Waterbury durch den dort verlaufenden Fluss Mad River geprägt.

Norwalk

Gelegen ist die Stadt im Südwesten von Connecticut. Dabei ist gleichzeitig eine Lage im Süden vom Fairfield County gegeben. Die Stadt präsentiert sich mit dem Norwalk Oyster Festival. Ferner lädt das Maritime Aquarium zu einem Besuch ein. Bekannt ist die Stadt außerdem für das Film Festival. Des Weiteren ist in der Stadt ein symphonisches Orchester beheimatet. 

Danbury

Gelegen ist die Stadt mit einer Größe von 114,7 km² im Fairfield Country. Zur ersten Besiedlung von Danbury durch acht Familien kam es im Jahr 1685. Der Stadt kam im Amerikansichen Unabhängigkeitskrieg eine hohe Bedeutung als Militärdepot zu. Sehenswert sind der Kenosia Park und der Richter Park. Zum Besuch laden ferner der Danbury Candlewood Park und das Heartstone Castle zu finden. 

New Britain

Umgeben wird die Stadt vom Hartford County. Dort hat die Central Connecticut State University ihren Sitz. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört das New Britain Museum of American Art. Des Weiteren lädt das New Britain Youth Museum zu einem Besuch ein. Über die Bedeutung der Industrie erzählt das New Britain Industrial Museum. 

Meriden

Zu den besonderen Merkmalen der Stadt gehört die Lage in der Nähe der Interstates 691 und 91. Gleichzeitig ist eine Lage auf der Strecke zwischen den Städten Hartford und New Haven gegeben. Begonnen hat die Geschichte im 17. Jahrhundert mit einigen kleinen Hütten. Jedoch kam es erst im Jahr 1942 zur Gründung der Stadt, in der einst Abraham Lincoln eine seiner Reden hielt. 

Bristol

Innerhalb des Hartford County ist die Stadt zu erreichen. Bei dieser Stadt wird in den USA auch von Mum City gesprochen. Den Namen hat Bristol von den Chrysanthemen erhalten, die dort angepflanzt wurden und werden. Bekannt ist die Stadt außerdem durch ihre zwölf Schulen, die unterschiedlich ausgerichtet sind.

Weitere Details

Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten befinden sich die Yale University Art Gallery. Des Weiteren lädt der Bundesstaat mit dem Hartford Symphony Orchestra, dem bekanntesten Orchester in Connecticut, zu einem Besuch ein. Ferner besteht die Möglichkeit, den Appalachian Trail zu besuchen und zu wandern. Immerhin handelt es sich um einen Fernwanderweg mit einer Länge von 3500 Kilometer. 

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030