Städte in Georgia

Seinen Namen hat der Staat von einem König erhalten. Bei Georgia handelt es sich um eine der sogenannten 13 Kolonien, wobei diese als letzte im Jahr 1732 gegründet wurde. Allerdings erfolgte durch Georgia als vierter Bundesstaat die Ratifizierung der Verfassung der Vereinigten Staaten. In der heutigen Zeit präsentiert sich der Staat mit einer Vielzahl von sehenswerten Facetten. Dazu gehören Kulturdenkmäler wie das Fort Frederica und das Fort Pulaski. Inmitten der Landschaft befinden sich Städte wie die nachfolgend aufgeführten. 

Atlanta

Innerhalb des Bundesstaates stellt Atlanta die größte Stadt dar. Zugleich besitzt die Stadt die Funktion der Hauptstadt. Ein großer Teil der Stadt liegt auf dem Gebiet vom Fulton County. Der kleinere Teil befindet sich im DeKalb County. Die Stadt, die den Mittelpunkt der Metropolregion Atlanta darstellt, präsentiert sich mit Grünflächen wie dem Piedmont Park sowie mit dem Stone Mountain. Bei diesem Stein handelt es sich weltweit um den größten Granitfelsen, der frei liegt. 

Augusta

Zum Bekanntheitsgrad der Stadt Augusta trägt das Profi-Golfturnier „The Masters Tournament“ bei. Innerhalb der Metropolregion August stellt die Stadt den Mittelpunkt dar. Zwischen Atlanta und Augusta beträgt die Entfernung etwa 240 Kilometer. Unter den sehenswerten Facetten ist das Augusta Museum of History zu finden. Einer der weiteren Höhepunkte stellt der Botanische Garten der Georgia Golf Hall of Fame dar. 

Columbus

Zur Fusion der drittgrößten Stadt von Georgia und dem Muscogee County kam es im Jahr 2001. Bei der Stadt handelt es sich um den gleichnamigen Mittelpunkt der Metropolregion Columbus. Zur Vergabe des Stadtrechtes kam es im Jahr 1828 aufgrund der strategischen Lage. Die Geschichte der Stadt gestaltet sich abwechslungsreich. Doch aktuell pflegt Columbus Städtepartnerschaften mit Städten in Japan, Georgien, Rumänien und der Republik China.

Macon

Der Sitz vom Bibb County befindet sich in Macon, das im Jahr 1823 gegründet wurde. Den Namen hat die Stadt von Nathaniel Macon erhalten, bei dem es sich um ein Mitglied vom US-Kongress gehandelt hat. Für die Metropolregion Macon stellt die gleichnamige Stadt den Mittelpunkt dar. Beeindruckend wirkt das Comulgee National Monument. 

Savannah

In der Nähe des Savannah River ist die Stadt Savannah zu erreichen. Umgeben wird die Stadt vom Chatham County. Begonnen hat die Geschichte der Stadt mit der Gründung im Jahr 1733. Innerhalb der damaligen britischen Kolonie Georgia handelte es sich gleichzeitig um die erste Siedlung. Die Stadt mit dem einst wichtigen Hafen für Baumwolle präsentiert sich heute mit einer Altstadt, die sich durch begrünte Plätze auszeichnet. 

Athens

Nordöstlich in Georgia ist am Oconee River die Stadt erreichbar. Innerhalb der Metropolregion Athens-Clarke County stellt Athens den Mittelpunkt dar. Bekannt ist die Stadt als „The Classic City“. Zu einem Besuch der Stadt lädt das staatliche Kunstmuseum ein. Gekennzeichnet ist das Bild der Stadt von einer abwechslungsreichen Musikszene. Im historischen Stadtzentrum kommt es jährlich zur Ausrichtung vom Musikfestival Athfest.  

Sandy Springs

Als Vorort von Atlanta ist Sandy Springs bekannt. Der nördliche Vorort zeichnet sich zugleich durch eine Lage im Fulton County aus. Geprägt ist Sandy Springs durch ein sogenanntes Ostseitenklima. Das bringt kühle Winter und warmgemäßigte Sommer mit sich. Noch immer existiert mit dem Austin-Johnson-Haus und seiner Errichtung im Jahr 1842 das älteste Bauwerk der Stadt. 

Roswell

Bekannt ist Roswell als Vorort der Hauptstadt des Bundesstaates. Begonnen hat die Geschichte im Jahr 1830. Zur damaligen Zeit befand sich Plantagenbesitzer Roswell King auf einer Reise, die ihn nach Nordgeorgia führen sollte. Das Potential für Baumwollplantagen war nach seiner Meinung groß. Unter den Sehenswürdigkeiten ist Roswell’s Historic House Museums zu finden. 

Albany

Neben der Position als Stadt handelt es sich zugleich bei Albany um den County Sitz von Doughtery County. Gelegen ist die Stadt in der Nähe vom Flint River. Bei der Stadt handelt es sich zugleich um den Mittelpunkt der gleichnamigen Metropolregion. Zu den im National Register of Historic Places eingetragenen Orten gehört das Bridge House. 

Johns Creek

Gelegen ist Johns Creek innerhalb des Fulham Countys. Gleichzeitig ist eine Lage in der Nähe vom Chattahoochee River. Vorzufinden ist dort ein feuchtes subtropisches Klima. In der City gibt es Gelegenheit, Angebote für Aktivitäten in jedem Alter zu finden. Diese zeigen sich in Parks wie dem Newton Park, der sich allein durch Basketball Courts auszeichnet. 

Der Blick auf die Naturdenkmäler

Reichhaltig gekennzeichnet ist die Welt der Naturdenkmäler. Darunter ist der Appalachian Train zu finden. Ferner ist dort Cumberland Island National Seashore erreichbar. Einen der weiteren Höhepunkte stellt die Arabia Mountain National Heritage Area dar. Des Weiteren gibt es dort elf National Natural Landmarks. 

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030