Städte in Indiana

Teilweise erfolgt eine Begrenzung durch den Michigansee. Möglich sind Ausflüge in angrenzende Staaten wie Ohio. Als höchste Erhebung ist Hoosiwer Hill bekannt, das im Wayne County liegt. Zu dem Zeitpunkt, als die Geschichte des Staates begann, lebten Indianer verschiedener Stämme in der Region. Heute hat sich das Bild verändert wie der Blick auf die Städte zeigt. Besonders die größte Stadt „Indianapolis“ hat zum Bekanntheitsgrad des Bundesstaates beigetragen. Schließlich findet dort regelmäßig eines der bekanntesten Autorennen statt.

Indianapolis

Innerhalb des mittleren Westens ist mit Indianapolis die zweitgrößte Stadt zu erreichen. Es handelt sich um den Verwaltungssitz vom Marion County. Als Inspiration für den Namen der Stadt gilt das Monument Circle, welches sich in der Mitte der Stadt befindet. Unter den Sehenswürdigkeiten sind das Indianapoli Museum of Art sowie das Kindermuseum zu finden. 

Fort Wayne

Zum einen handelt es sich bei der Stadt um ein Wirtschaftszentrum. Des Weiteren ist dort zugleich der Sitz vom Bistum Fort Wayne-South Bend zu erreichen. Zur Erbauung von Fort Wayne kam es im Jahr 1794. Genauer wurde die Stelle ausgesucht, an der sich die Siedlung Kekionga befand. Heute befindet sich in der Stadt der Sitz der Countyverwaltung, die für den Allen County zuständig ist. 

Evansville

South Bend

Hammond

Bloomington

Gary

Carmel

Fishers

Muncie

Fortsetzung folgt

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030