Honduras

honduras-52329_1280

Die in Zentralamerika liegende Republik Honduras besitzt den Wahlspruch „Libre, Soberana e Independiente“. Übersetzt bedeutet dies „Frei, souverän und unabhängig“. Zu erreichen ist Honduras dort, wo sich die breiteste Stelle der mittelamerikanischen Landbrücke befindet. Begrenzt wird das Land von Nicaragua, Guatemala und El Salvador. Zugleich erfolgt die Begrenzung durch das Karibische Meer und den Nordpazifik. Gekennzeichnet ist das Land zudem durch ein etwa 70 Kilometer breites Küstentiefland, das seine Prägung durch Lagunen, Sümpfe und Flüsse erhält.

Eine der sehenswerten Noten erhält das Land durch seinen großen Naturreichtum. Verantwortlich ist dafür zu einem großen Anteil der Regen, bei dem es sich um das größte zusammenhängende Gebiet in Zentralamerika handelt. Nur das australische Barrier-Riff ist größer als das zu Honduras gehörende Korallenriff-Ökosystem. Dieses Gebiet befindet sich um die Karibikinseln Islas de la Bahia.

Bezogen auf den Zeitpunkt des Jahres 2000 ist das Land zu etwa 48,1 Prozent von Wald bedeckt. In Honduras ist zudem das Biosphärenreservat Rio Platano zu erreichen, welches eine Größe von 5.000 Quadratkilometern hat. Es handelt sich dabei um das größte Naturschutzgebiet des Landes. Zugleich stellt dieses Gebiet eines der wenigen Regenwaldgebiete dar, das noch intakt ist. Daher erfolgte im Jahr 1982 die Erklärung des Gebietes zum Welterbe. Genauer handelt es sich um diese Welterbestätten:

Maya-Ruinen von Copán – 1980

Biosphärenreservat Rio Plátano – 1982

Copyright by Marina Teuscher 2016 – 2020