Kanadische Städte

Verlässt man die USA in nördlicher Richtung, so wird Kanada erreicht. Auf dieser Seite sind die Städte aufgeführt, die nachweislich im Jahr 2016 eine Einwohnerzahl von mehr als 50.000 Uhr vorweisen konnten. Zusätzlich wird an dieser Stelle die übergeordnete Verwaltungseinheit aufgeführt.

Toronto – Ontario

Bei der Stadt handelt es sich innerhalb Kanadas um die größte ihrer Art. Zugleich nimmt Toronto in der Provinz Ontario die Funktion der Hauptstadt wahr. Erreichbar ist die Stadt im sogenannten Golden Horseshoe, was übersetzt Goldenes Hufeisen bedeutet. In dieser Region haben mehr als 8,1 Millionen Einwohner ihr Zuhause gefunden. Wer Toronto besuchen möchte, orientiert sich am Ontariosee, wo die Stadt am Ufer im Nordwesten des Sees liegt.

Montreal – Quebec

Die Millionenstadt lädt in der Provinz Quebec im Südwesten zu einem Besuch ein. Gleichzeitig liegt eine Lage auf der Ile de Montreal vor. Dabei handelt es sich wiederum innerhalb des Hochelaga-Archipels um die größte Insel. Zu den bedeutendsten Ereignissen in der bisherigen Geschichte der Stadt gehörten im Jahr 1967 die Weltausstellung EXPO sowie im Jahr 1976 die Olympischen Sommerspiele.

Vancouver – British Columbia

Die Reise nach Vancouver führt an die Westküste von Kanada. Gleichzeitig liegt die Stadt in British Columbia im Südwesten. Außerdem ist eine Erreichbarkeit in etwa 45 Kilometer Entfernung zur Grenze in Richtung der USA gegeben. Zur Entstehung der Stadt kam es in den Jahren nach 1860, als dem Land auf des Fraser-Canyon-Goldrauchs eine Einwanderungswelle bevorstand.

Calgary – Alberta

Als viertgrößte Stadt des Landes ist Calgary bekannt, das zugleich von der Provinz Alberta umgeben wird. Bei der Stadt handelt es sich um die größte Stadt der Provinz. Im Westen der Stadt sind nach etwa 80 Kilometern die Rocky Mountains zu erreichen. Geschichte schrieb Calgary im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele, da dies die ersten Winterspiele von Kanada waren.

Edmonton – Alberta

Innerhalb der Provinz handelt es sich um die zweitgrößte Stadt. Bezogen auf das gesamte Land ist Edmonton auf Platz fünf zu finden. Gleichzeitig zeichnet sich die Stadt durch ihre Position als einer der Städte aus, die bezogen auf die Fläche am größten sind. Zurückführen lässt sich die Geschichte mindestens bis zu 11.000 Jahre. Ihren Hauptstadtstatus erhielt die Stadt für die Provinz im Jahr 1905.

Ottawa – Gatineau – Ontario

Bei der Bundeshauptstadt von Kanada handelt es sich um Ottawa. Erreichbar ist die Stadt am gleichnamigen Fluss in der Provinz Ontario. In der Nähe des Flusses liegt auf der anderen Seite die Zwillingsstadt Gatineau. Die Stadt zeichnet sich dadurch aus, dass die Bevölkerung zwei Sprachen spricht. Bekannt sind die ältesten Teile der Stadt als Lower Town.

Winnipeg – Manitoba

Innerhalb der Provinz Manitoba stellt Winnipeg die größte Stadt dar. Unter den kanadischen Städten ist Winnipeg auf Platz 7 zu finden. Bei der Stadt handelt es sich um einen Eisenbahn- und Verkehrsknotenpunkt, der sich durch eine diversifizierte Wirtschaft auszeichnet. Einen Namen hat sich die Stadt im Hinblick auf die Panamerikanischen Spiele gemacht, da sie als erster kanadischer Gastgeber im Jahr 1967 fungierte. Unter den weiteren regelmäßigen Veranstaltungen sind Festivals wie das Winnipeg Folk Festival zu finden.

Quebec – Quebec

Bezogen auf die Fläche handelt es sich bei Quebec um die größte Provinz in Kanada. In der Region liegt die gleichnamige Großstadt, die zugleich die Hauptstadt-Funktion besitzt. Gelegen ist die Stadt zugleich am Nordufer vom Sankt-Lorenz-Strom. Innerhalb Nordamerikas gilt Quebec aus architektonischer Sicht als die europäischste Stadt. Im Jahr 1985 wurden der Stadt besondere Ehren zu teil, wobei es um die Befestigungsanlagen und die Altstadt ging. Es kam durch die UNESCO zur Aufnahme in das Welterbe.

Hamilton – Ontario

Die in der Provinz Ontario gelegene Stadt ist in einer Entfernung von 70 Kilometer von Toronto zu erreichen. Gleichzeitig ist eine Lage am Westende vom Ontariosee gegeben, der eine Größe eine von 19.011 km² besitzt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Dundum Castle und das Industriemuseum der Technik aus dem 19. Jahrhundert. Ferner bietet sich das Militärflugzeugmuseum Canadian Warplane Heritage an.

Kitchener – Ontario

Nach einer Autofahrt von einer Stunde mit Ausgangsziel Toronto ist die Stadt zu erreichen. Gelegen ist die Stadt am Grand River zentral in der Provinz Ontario. In der Umgebung sind Städte wie Waterloo und Guelph zu erreichen. Unter den Veranstaltungen ist das Kitchener Blues Festival zu finden. Überwiegend ist der Zutritt für alle Musikveranstaltungen ohne Bezahlung zugänglich.

London – Ontario

Über die Stadtrechte verfügt die im Süden der Provinz gelegene Stadt seit dem Jahr 1855. Gekennzeichnet ist das Stadtbild teilweise vom Fluss Thames. Verändert hat sich das Stadtbild durch die Eingemeindung von in der Nähe liegenden Ortschaften. Mittlerweile handelt es sich bei der Stadt um die fünftgrößte Stadt in der Provinz Ontario sowie um die Stadt, die unter den größten Städten von Kanada auf Platz 11 zu finden ist.

Victoria – British Columbia

Einst gab es einen Handelsposten an der Hudson’s Bay Company, zu dessen Errichtung es im Jahr 1843 kam. Darin ist der Ursprung von Victoria zu sehen. Zu erreichen ist die Stadt dort, wo sich der Südzipfel von Vancouver Island befindet. Der Weg führte die Stadt von der Entwicklung zur Hauptstadt der britischen Kronkolonie Vancouver Island zur Hauptstadt von der gleichnamigen Provinz.

Halifax – Nova Scotia

Bei Halifax ist zugleich von Halifax Regional Municipality oder HRM die Rede. Bezogen auf den urbanen Teil liegt eine Gliederung in Halifax, Sackville sowie Bedford und Dartmouth vor. Das nunmehr gebildete Stadtgebiet bietet ein einheitliches Stadtgebiet, das zugleich als Halifax Metro bekannt ist. Die im Zentrum gelegene sternförmige Zitadelle stellt die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt dar.

Oshawa – Ontario

Südöstlich in der Provinz Ontario ist die Stadt zu erreichen. Innerhalb des Verdichtungsgebietes, wozu das nähere Umland gehört, leben mehr als 100.000 Einwohner. Daher wird bei Oshawa von einer Census metropolitan area oder einer Metropolregion gesprochen. Die Stadt präsentiert sich mit den Communities „Lake Vista, Thornton Woods, Kingsway Village, North Oshawa und Kedron“. Ausflüge können zu Städten wie die am Ontariosee gelegene Stadt Toronto erfolgen.

Windsor – Ontario

Zu erreichen ist Windsor in der Provinz Ontario im Südwesten. Auf der gleichen Seite ist eine Lage im Süden von Detroit gegeben, wobei die Stadt in den Vereinigten Staaten liegt. Bei Windsor handelt es sich zugleich um die Stadt, die in Kanada am südlichsten liegt. Das besonders feuchte Kontinentalklima kommt aufgrund der südlichen Lage innerhalb des Staates zustande.

Saskatoon – Saskatchewan

Gelegen ist die Stadt am South Saskatchewan River. Innerhalb der Provinz Saskatchewan nimmt Saskatoon die Rolle der Stadt mit der meisten Bevölkerung ein. Ausgehend vom bewohnten kanadischen Teil liegt die Stadt in der Mitte. Einen Namen macht sich Saskatoon durch die exzellente Anbindung an den Verkehr. Zudem zeichnet sich die Stadt durch die Shopping Malls aus.

Saint Catharines – Niagara – Ontario

Innerhalb der Regional Municipality of Niagara gilt St. Catharines als größte Stadt. Die Reise in die Gartenstadt führt an den Ontariosee und zugleich an den nördlichen Eingang vom Wellandkanal. Den Beinamen hat St. Catharines durch öffentliche Gärten mit einer Größe 4 km² erhalten. Zur Gründung der Stadt kam es um das Jahr 1780.

Regina – Saskatchewan

Die Stadtrechte erhielt die Provinz-Hauptstadt im Jahr 1903. Bezogen auf die Metropolregion leben mehr als 235.000 Personen in Regina. Im Jahr 1882 kam es zur Gründung der Stadt. Es war der Zeitpunkt des transkontinentalen Eisenbahnbaus durch die Canadian Pacific Railway. In der Umgebung des Wascana Lakes ist mit dem 9,3 Quadratkilometer großen Wascana-Center ein Park zu erreichen.

Saint John’s – Neufundland und Labrador

Bei der auf Neufundland gelegenen Stadt handelt es sich um eine der ältesten Siedlungen im Norden von Amerika. Für die Provinz Neufundland und Labrador nimmt die Stadt die Funktion der Provinzhauptstadt wahr. Gleichzeitig liegt eine Erreichbarkeit der Stadt auf der Halbinsel Avalon, die sich wiederum auf Neufundland befindet, vor. Seinen Anfang nimmt der quer durch Kanada führende Trans-Canada-Highway No. 1 in St. John’s.

Kelowna – British Columbia

Mehr als 40 Jahre nach der ersten Besiedlung der am Lake Okanagan gelegenen Stadt im Jahr 1859 erhielt Kelowna die Stadtrechte. Bis zur Grenze zu den USA ist eine Distanz von etwa 130 Kilometer gegeben. Die Okanagan Highlands sind im Osten der Stadt zu erreichen. Gekennzeichnet ist die Stadt von einem milden und zugleich halbtrockenem Klima.

Barrie – Ontario

Im Süden des Zentrums von Ontario ist die Stadt am Lake Simcoe zu erreichen. Es handelt sich dabei um eine Stadt, die nicht vom County abhängig ist. Für einen Ausflug bietet sich Toronto an, das in einer Entfernung von 90 Kilometern zu erreichen ist. Ihren Namen hat die Stadt im Jahr 1833 von Sir Robert Barrie erhalten.

Sherbrooke – Quebec

Guelph – Ontario

Abbotsford – British Columbia

Kingston – Ontario

Kanata – Ontario

Trois-Rivieres – Quebec

Moncton – New Brunswick

Chicoutimi – Jonquiere – Quebec

Milton – Ontario

Red Deer – Alberta

Brantford – Ontario

Thunder Bay – Ontario

White Rock – British Columbia

Nanaimo – British Columbia

Sudbury – Ontario

Lethbridge – Alberta

Saint-Jean-sur-Richelieu – Quebec

Peterborough – Ontario

Kamloops – British Columbia

Saint-Jerome – Quebec

Chilliwack – British Columbia

Samia – Ontario

Chateauguay – Quebec

Drummondville – Quebec

Belleville – Ontario

Fort McMurray – Alberta

Sault Ste. Marie – Ontario

Prince George – British Columbia

Medicine Hat – Alberta

Welland – Ontario

Grande Prairie – Alberta

Airdrie – Alberta

Granby – Quebec

Fredericton – New Brunswick

Saint John – New Brunswick

Belceil – Quebec

North Bay – Ontario

Saint-Hyacinthe – Quebec

Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2025