Argentinien

puerto-madero-588398_1920

Im Süden von Südamerika liegt die Argentinische Republik, bei der zugleich auch von der Republica Argentina die Rede ist. Es war der Glaube der Eroberer im Hinblick auf zu findende Schätze, der dem Staat den Namen gab. Schließlich hofften diese auf das Finden von Silber, was im Lateinischen als Argentum bekannt ist. Bei dem Staat handelt es sich um den achtgrößten Staat der Welt und zugleich um den viertgrößten Staat vom amerikanischen Doppelkontinent. Viel Aufmerksamkeit zieht die Hauptstadt Buenos Aires auf sich, die zu den Metropolregionen von Südamerika gehört. Innerhalb des gesamten Landes laden Sehenswürdigkeiten wie der Parque Natural y Reserva Exologica Costanera Sur zu einem Besuch ein. Es handelt sich um einen Naturschutzpark. Einen ebenfalls sehenswerten Charakter besitzen die kulturellen Schätze und die weiteren Schätze der Natur, die die UNESCO in die Listen des Welterbes aufnahm:

Nationalpark Los Glaciares – 1981

Nationalpark Iguazu – 1984

Vier Jesuitenmissionen der Guaraní: San Ignacio Mini, Santa Ana, Nuestra Señora de Loreto, Santa Maria Mayor – 1983; 1984 erweitert

argentina-patagonia-788744_1920

Halbinsel Valdés – 1999

Cueva de las Manos (Höhlenmalereien), Rio Pinturas – 1999

Naturparks Ischigualasto und Talampaya – 2000

Baudenkmäler der Jesuiten in und um Córdoba – 2000

Quebrada de Humahuaca – 2003

Qhapaq Ñan – Inka-Hauptstraßen in den Anden – 2014

Zusammen mit Brasilien, Deutschland, Frankreich, Indien, Japan und der Schweiz

Das architektonische Werk von Le Corbusier – herausragender Beitrag zur modernen Bewegung – 2016

Nationalpark Los Alerces – 2017

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2020