Bolivien

copacabana-505101_1920

Der Binnenstaat Bolivien wird in Südamerika von den Staaten Peru, Chile, Argentinien, Paraguay und Brasilien begrenzt. Zwei große Ketten der Anden, die voneinander weiter getrennt sind, durchziehen Bolivien. Diese Ketten erreichen eine Höhe von teilweise von mehr als 6500 Meter. In der Mitte dieser beiden Ketten ist das zentrale Hochland zu erreichen. Es handelt sich um das Altiplano mit einer Höhe von 3000 bis 4000 Metern. Aufgrund der teilweise enormen Höhenunterschiede fällt das Klima in Bolivien sehr vielfältig aus. Daher erwartet Gäste bei einem Aufenthalt in Bolivien ein gemäßigtes Höhenklima, ein kühl-gemäßigtes Höhenklima oder ein subtropisches Klima. Die Kultur des Landes zeigt sich zum einen in 35 Ethnien. Des Weiteren gehören dazu die Stätten, die die UNESCO in die Listen des Welterbes aufnahm:

Potosi, Stadt und Silberminen – 1987

Jesuitenmissionen der Chiquitos – 1990

Altstadt von Sucre – 1991

Vorkolumbische Festung Samaipata – 1998

Nationalpark Noel Kempff Mercado – 2000

Vorkolumbische Ruinen von Tiahuanaco – 2000

Qhapaq Ñan – Inka-Hauptstraßen in den Anden – 2014

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2020