Jamaika

In der Karibik im Commonwealth of Nations ist der Inselstaat Jamaika zu erreichen. Genauer handelt es sich innerhalb der Großen Antillen um die drittgrößte Insel. Gekennzeichnet ist die Kolonie von einer vielseitigen Kultur. Die Insel hat eine Länge von 235 Kilometern. Hinsichtlich der Breite wird ein Maß von 35 und 82 Kilometern erreicht. Daher beträgt die Fläche 10.991 Quadratkilometer. Zum gesamten Staatsgebiet von Jamaika gehören die Hauptinsel, die Pedro Cays sowie die Morant Cays.

Die Flora und Fauna

Bei der Insel kann eine Einteilung in drei Ökoregionen erfolgen. Einesteils liegt entlang der Küste Trockenwald vor. Des Weiteren sind an einigen Abschnitten an der Küste Mangroven zu finden. Im hochgelegenen Inneren des Landes ist die Region von Feuchtwald gekennzeichnet. Beheimatet sind auf der Insel viele endemische Tier- und Pflanzenarten, zu deren Entwicklung es lediglich auf der Insel gekommen ist. Zu den dort vorhandenen Regionen gehört mit Cockpit County ein bedeutendes Rückzugsgebiet für eine Reihe von Vögeln.

Kulinarische Geheimnisse von Jamaika

Vielfältigkeit zeichnet die Küche des Landes aus. Spürbar sind Einflüsse aus Asien, Europa sowie aus Afrika. Würzige Speisen und scharfe Saucen bereichern die Küche. Zur Verwendung gelangen dabei Gemüse und Obst aus lokalem Anbau sowie Salzwasserfisch und Geflügel.

Jamaika hat auch sehenswerte Facetten zu bieten wie die Welterbestätte der UNESCO verdeutlicht:

Blue and John Crow Mountains – 2015

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2020