Tipps für die Dänemark-Reise

Wer einen Urlaub in Dänemark einplant, hat die Wahl unter einer Vielzahl von Ausflügen. Dies beginnt bereits bei der so coolen Hauptstadt, die sich mit mutigen Bauwerken, Parks und Schlössern präsentiert. Eine interessante Seite verleihen der Stadt außerdem der vielseitige Kulturwinter, der Tivoli und die Museen. Bei der Reise durch das Land eröffnet Seeland seinen Gästen einen Blick in die Geschichte. Deutlich wird dies an Helsingor mit der Schifffahrtsgeschichte und Shakespeare.

Auf Rock’n’Roll und Wikinger treffen Gäste in Roskilde. Eine Begegnung mit der Kunst erleben Gäste im Museum Louisana. Die Reise nach Aarhus bringt den Gästen die Urbanität mit ihren verschiedenen Facetten näher. Zu entdecken sind in der Stadt ein Kunstbau mit schwindelerregender Wirkung sowie Wohnhäuser, die in den unterschiedlichsten Jahrhunderten errichtet wurden. Des Weiteren zieht ein Festival mit einem besonderen Geschmack an.

Sehenswerte Facetten hat die Stadt Aalborg zu bieten, in der der Spaziergang an einer Hafenpromenade erfrischend wirkt. Beeindrucken lassen können sich Besucher vom Epizentrum für moderne Architektur, dem prunkvollen Kaufmannshaus oder dem schlichten Schloss. Außerdem lohnt es sich, die Aufmerksamkeit auf Funen und Odense zu richten, wobei es sich um das Herz von Dänemark handelt. Gekennzeichnet ist die Region von einer uralten Stadtgeschichte sowie von mehr als 100 Herrensitzen und Schlössern. Wandeln dürfen Besucher auf den Spuren von einem dänischen Nationaldichter, die noch nicht einmal so alt sind.