Gedanken und Tipps zu Südfrankreich

Natürlich besteht in den verschiedenen Regionen von Frankreich die Gelegenheit zu Rundreisen. Dies gilt auch für das Gebiet von Languedoch Roussillon. Dort erleben Gäste eine Welt, die bis heute nichts von ihrem eigenen Reiz verloren hat. Dabei handelt es sich um den Templerorden und die Katharer.

Die Höhepunkte im Überblick

Einflüssen des „heiligen Grals“ kommen Gäste in Rennen le Chateau näher. In den Städten Queribus, Pullaureus und Montsgur laden Katharerburgen zum Staunen ein. Natürlich gibt es auch eine Festungsanlage. Bei der in Carcassonne handelt es sich um die größte ihrer Art. Die besondere Note besteht darin, dass es sich um eine Welterbestätte der UNESCO handelt. Grundlage für die Aufnahme in die Welterbeliste war der ausgezeichnete Erhaltungszustand. Zu den weiteren sehenswerten Facetten gehören das Chateaux Comtal sowie die vier in Lastours befindlichen Burgruinen. Wer die deutschen Städte mit ihrer jahrrausendealten Geschichte entdeckt hat, wird auch in Frankreich fündig. Das Provinzstädtchen Narbonne besitzt eine 2000-jährige Geschichte.

Wer sich Zeit für eine Reise durch den Süden von Frankreich nimmt, kann den Besuch in Foix einpflanen. Die in der Nähe der Pyrenäen liegende Stadt präsentiert sich mit einer hübschen Altstadt. Gut erhalten zeigt sich das über der Stadt thronende Schloss.

Eine weitere Betrachtung

Einen Hauch von Einzigartigkeit versprüht die Region Languedoc-Roussillon-Camargue. Vereinzelt ist auch vom (Zitat Anfang) Französischen Florida (Zitat Ende) die Rede. Gäste der Region befinden sich in einem Gebiet, indem diese von Sonne nie genug bekommen.

Zum einen lockt das einzigartige Naturschutzgebiet mit seiner schönen Landschaft die Reisenden an. Zur Begrenzung der Region kommt es durch die große und kleine Rhone. Ein Blick bietet sich ferner auf die Tierwelt an, zu der Tierarten wie verschiedene Vögel, Stiere, rosa Flamingos und Wildpferde gehören. Weitere Höhepunkte stellen die Stadt Aigues-Mortes sowie der Wallfahrtsplatz Les Sautes-Maries-de-la-Mer dar.

Viel Aufmerksamkeit wird in dieser Region den Katharerburgen geschenkt. Diese stammen aus dem Mittelalter und boten den Katharern Zuflucht. a

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2025