Gedanken und Tipps zur Bretagne

Der Zöllnerpfad führt Reisende auf einer Länge von mehr als 2000 Kilometer durch die Bretagne. Zu entdecken ist die Faszination der bretonischen Küste mit ihren eindrucksvollen Naturkulissen und einem besonderen Charme. Eindrucksvoll stellt sich Oceanopolis dar. Dort kann auf spielerische Weise das Entdecken der fünf Weltmeere erfolgen. Weitere Höhepunkte sind in den Bereichen des Landesinneren, der Südküste und der Nordküste zu entdecken.

Sehenswertes im Landesinneren

Mitunter ist die Rede von einer Landschaft mit Weiblick. Dies zeigt sich in vielen Aspekten. Führen kann die Reise nach Rennes, wobei es sich um die Hauptstadt der Bretagne handelt. Eindrucksvolle Paläste und bunte Fachwerkhäuser kennzeichnen das Bild der Stadt. Ferner ist die Heimat der Artus-Sage im Zauberwald von Broceliande zu sehen. Bekannt ist ebenfalls der Zauberwald Huelgoat. Dieses Gebiet zeichnet sich durch die gurgelnde Teufelsgrotte und das Felsenlabyrinth „Chaos du Moulin“ aus.

Sehenswertes an der Südküste

Geprägt ist das Strandleben an der Küste von einem golfstrom-milden Klima. Es bietet sich an, Zeit für Besuche in Städten und Seebäder wie Nantes und La Baule einzuplanen. Des Weiteren lädt die Halbinsel von Guerande zum Verweilen ein, um mit den dort befindlichen Salzgärten zu beeindrucken.

Fortsetzung folgt

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2025