Gedanken und Tipps zu Dänemark

Bild von David Mark auf Pixabay

Gekennzeichnet ist Dänemark im landschaftlichen Bild von 400 Inseln. Damit handelt es sich um einen der inselreichsten Staaten von Europa, der noch viele weitere Facetten besitzt. Schließlich handelt es sich bei Dänemark um einen interkontinentalen Staat. Dies erklärt sich daraus, dass zu Dänemark auch das zu Nordamerika gehörende Grönland zählt. Ebenfalls liegt eine Zugehörigkeit der Faröer Inselgruppe zu Dänemark vor.

Der Blick auf die Hauptstadt

Innerhalb des Königreiches lassen sich viele Facetten entdecken. Dazu gehört der lebensfrohe Charme der Metropole Kopenhagen. Mehr zu erfahren ist ebenfalls über den Traditionsreichtum. In der Stadt besteht Gelegenheit zum Besuch von Sehenswürdigkeiten, die sich durch ihre Nähe zueinander auszeichnen. Dazu gehört natürlich die kleine Meerjungfrau, bei der es sich um das Wahrzeichen der Stadt handelt. Sehenswerte Facetten besitzen außerdem Schloss Amalienburg und der traumhafte Vergnügungspark Tivoli.

Inzwischen besitzt die Hauptstadt eine Position als wirtschaftliches Zentrum. Dies konzentriert sich dabei auf die Metropolregion Öresundregion, die eine grenzüberschreitende Position vorweisen kann. Gekennzeichnet ist das Bild von der Provinz Schonen sowie den Regionen Sjaelland und Hovedstaden.

Ein Blick auf Bornholm

Im Osten von Dänemark ist die Insel zu erreichen, die eine Größe von 588 Quadratkilometer besitzt. Gekennzeichnet ist das Bild von einer abwechslungsreichen Landschaft. An der Küste sind Granitfelsen und breite Strände zu entdecken, die sich mit sandigen Buchten verbinden. Dort sind malerische Orte zu finden, deren Bild von Fachwerk geprägt ist. Bei einer Entdeckungsreise durch das Innere des Landes zeigen sich Heidelandschaften und Wälder.

Fortsetzung folgt

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2030