Gedanken und Tipps zu Tampere

Geht es um die wärmste Region von Finnland, fällt der Blick auf Tampere und Umgebung. Ideal ist diese Region für diejenigen, die in ihrer Freizeit oder im Urlaub die Verbindung von Natur und Kultur schätzen. Fällt der Blick auf den Osten des Landes, so ist dort das Päijänne-Seengebiet zu erreichen. Die dort befindlichen Landschaften präsentieren sich mit unberührter Natur.

Der weitere Blick auf die Region

Um Hämeenlinna und Tampere befindet sich das Gebiet. Diese Landschaft scheint endlos zu sein. Innerhalb dieser Seenlandschaft liegt eine Verbindung vor. Gekennzeichnet ist dieses Gebiet mit seinen vielen kleineren Ortschaften und Städten von einer dichten Besiedlung. Bei der Stadt handelt es sich um die drittgrößte von Finnland. Gleichzeitig stellt die Stadt das kulturelle Zentrum der Region dar. Erreichbar ist die Stadt im Westen vom Seengebiet. Gleichzeitig zeichnet sich die Stadt durch eine Lage zwischen den Seen Nasijärvi und Pyhäjärvi aus. 

Die aktive Seite entdecken

Erholung, Entspannung oder Aktivität – die Ansprüche an einen Urlaub fallen unterschiedlich aus. Allein die Seenlandschaft bietet in der Region die Gelegenheit zu unzähligen Veranstaltung die Gelegenheit zu unzähligen Ausflügen. Zu den Aktivitäten gehören die Veranstaltungen, die mit einer Vielzahl zum Verweilen einladen. Auch kulturell macht die Stadt mit Vielfalt auf sich aufmerksam. Dazu gehört das im Juli stattfindende Blumenfestival. Weitere Höhepunkte stellen das Theaterfestival im August und die Tampere-Lichterwochen dar, die mit den ersten Oktober-Tagen beginnen. In den Tagen der dunklen Jahreszeit werden die Straßen der Stadt durch 10.000 Lampen und Lichter erleuchtet.

Sehenswerte Facetten

Mit dem Aufenthalt in der finnischen Stadt und der Umgebung bietet sich den Gästen eine Vielzahl von Ausflügen an. Die dortige Landschaft präsentiert sich mit gut 200 Seen. So lässt sich in dieser Region viel entdecken, wie ein Ausflug zu den in der Nähe befindlichen Inseln zeigt. Der Besuch im Särkämiem-Vergnügungspark ermöglicht den Zugang zum Delphinarium, dem Aquarium und dem Planetarium an. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten sind die Nationalparks „Seitseminen“ und „Hälvetnijärvi“

Geschrieben und Copyright bei Marina Teuscher 2019 bis 2025