Gedanken und Tipps zu Griechenland

Michelle Maria auf Pixabay

Für viele Menschen trägt die offene Art des Landes zur Attraktivität von Griechenland bei. Es sind die vielen Kulturen, die die Gesellschaft beeinflusst haben. Der Glaube ist in den Menschen des Landes tief verwurzelt. Griechenland liegt im Süden von Europa. Gerade dort sagt man den Bewohnern eine gewisse Gelassenheit nach, was auch in Griechenland spürbar ist.

Gäste des Landes können in die Geschichte und die Kultur aus der Zeit des antiken Griechenlands eintauchen und gleichzeitig die facettenreichen Landschaften erleben. Dies zeigt sich schon in Thessaloniki, wo das archäologische Museum zu einem Besuch einlädt.

Ein tieferer Blick in das Land

Erreichbar ist das Land mit seinen vielen Facetten am Mittelmeer. Dabei ist es besonders das kristallklare Meer, das viele in den Bann des Landes zieht. Doch auch der fantastische blaue Himmel und die langen Sandstrände strahlen eine einzigartige Faszination aus. Um mit einem gelungenen Urlaubserlebnis nach Hause zu fahren, bietet sich der Blick auf einige sehenswerte Facetten an.

Da ist zunächst die Reisezeit, die idealerweise zwischen den Monaten April und Oktober liegt, wenn der Badeurlaub im Vordergrund steht. Ein relativ großer Anteil von auf den Inseln befindlichen Hotel ist ausschließlich in diesem Zeitraum geöffnet. Für Touren mit dem Fahrrad und Wanderungen empfiehlt sich die Reise nach Griechenland im Herbst und Frühjahr. Natürlich besteht die Möglichkeit, die kulinarischen Genüsse des Landes zu entdecken. Viele Bergdörfer und Küstenorte zeichnen sich durch Tavernen und Restaurants aus. Eine ideale Möglichkeit, wie die griechischen Bewohner zu speisen, ist im Hinblick auf Salate und Vorspeise bei einer größeren Gruppe die Aufgabe einer gemeinsamen Bestellung. Dann kann jeder die Speisen probieren, die ihm gefallen. Findet sich eine griechische Tischgemeinschaft zusammen, so ist ferner zu beachten, dass in der Regel einer für das Begleichen der Rechnung zuständig ist.

Traditionelles

In Griechenland wird viel gefeiert. Im Mittelpunkt stehen bei diesen Festen Tanz, Essen und traditionelle Musik. Zudem gibt es eine Reihe von Gebräuchen, die regional variieren. Zwei Feiern kommen jedoch in vielen Orten vor, bei denen es zu großen Feiern kommt. Es handelt sich um Hochzeiten und Taufen. Bei diesen Festen spielen Tänze und traditionelle Instrumente eine wichtige Rolle. Wird eine Hochzeit gefeiert, kann sich dies über mehrere Tage erstrecken. Einladungen werden dabei in der Regel für das ganze Dorf ausgesprochen. 

Panygyri

Bei diesem Fest handelt es sich genauer um das Kirchweihfest. Aus diesem Anlass treffen noch mehr Menschen aufeinander als bei anderen Festen. Bereits am Vorabend finden erste Feierlichkeiten statt. Dann folgt der Tag des Heiligen. Das Hauptereignis stellen ein Gottesdienst und die darauffolgende Prozession dar. Am Abend kommt es zu weiteren Feierlichkeiten. Natürlich sind Gäste stets gern gesehen.

Besondere Augenblicke

Sehenswert sind außerdem die Meteora-Klöster, die sich in Kalambaka befinden. Akzente setzt Delphi mit dem Apollon-Heiligtum. Einen traumhaften Anblick erwartet Gäste des Landes auf dem Weg zum Apollon-Tempel, der über die Heiligen-Straße führt.

Wer sich beim Aufenthalt auf die griechische Hauptstadt konzentriert, kann seinen Blick auf das Olympiastadion und das Nationalmuseum richten. Ferner bietet sich Alt-Korinth zu einem Besuch an. Ein weiterer Höhepunkt ist mit dem Besuch in Mykene zu erleben, wo sich das Schatzhaus des Atreus befindet. Ferner bieten sich Besuche in Tripolis, Megaloupolis sowie Olympia an. Diese Stadt ist besonders bekannt, da einst von ihr die Idee der Olympischen Spiele ausging. Zu befindet sich dort der Zeustempel, die zu einem Besuch einladen, sind Antirion und Prevezza zu finden. Sehenswert ist ebenfalls Korfu, das nicht nur mit einer schönen Altstadt zu begeistern weiß.

Der besondere Tipp

Überall auf der Welt gibt es Stickereien, alt Webarbeiten (Beispiel: Teppiche) und Antiquitäten. Alles sieht in der Regel wunderschön aus. Es gilt jedoch zu beachten, dass in Abhängigkeit vom Land besondere Regeln für den Umgang mit derartigen Antiquitäten und ähnlichen Werken. Im Fall von Griechenland bedarf es einer besonderen Genehmigung, sofern die Ausführung eines dieser Artikel außer Lande geplant ist. Vorsichtig sollte auch beim Besuch einer antiken Stätte agiert werden. Das Mitnehmen von Tonscherben stellt in Griechenland eine Straftat dar und könnte einen schönen Urlaub trüben.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2025