Gedanken und Tipps zu Korfu

Ungefähr zwei Stunden Flugzeit beträgt die Flugzeit zum Flughafen von Korfu, der zweitgrößten ionischen Insel, die sich mit einer pittoresken Nordostküste präsentiert. Zudem zeichnet sich die Insel durch ihre venezianische Prägung aus. Außerdem lassen sich Gassen entdecken, die mit Bougainvillen geschmückt sind. Ist die Maschine gelandet, so besteht neben dem Besuch in der Hauptstadt Korfu-Stadt die Gelegenheit zum Aufenthalt in den nachfolgend aufgeführten Urlaubsregionen.

Moraitika

In einer Entfernung von 20 Kilometer von Korfu-Stadt ist diese Urlaubsregion mit ihrer Lebhaftigkeit zu erreichen. Gekennzeichnet ist die Region von einem alten Ortskern, indem ruhige Tavernen zu erreichen sind. Ebenfalls lädt ein langer Strand zum Verweilen ein. Zudem ist alles zu finden, was das tägliche Leben im Urlaub bereichert wie Restaurants und Möglichkeiten des Shoppings.

Agios Georgios

Diese Region ist im Süden vom Korrionsee zu erreichen. Auf der Insel handelt es sich dabei um einen der längsten Strände. Dieser bildet die Kulisse für perfekte Bedingungen beim Wassersport und Baden.

Agios Ioannis/Benitses

Einen Namen hat die Region als Badeort. Lediglich 10 Kilometer trennen den Ort und Korfu-Stadt. An den schmalen Kiesstränden erwartet Gäste ein umfangreiches Angebote von Möglichkeiten zum Wassersport.

Glyfadax

Der Golden Beach lädt zum Verweilen ein. Dessen Kulisse bilden Steilwände. Auf der Insel genießt der Strand eine größere Beliebtheit.

Nord- und Nordostküste

Dort sind Urlaubsorte wie Astrakeri und Acharavi zu erreichen. Schöne lange und zugleich schmale Sand- und Kiesstrände. Dabei eröffnet sich sogar ein Blick bis nach Albanien. Im Norden von Korfu-Stadt erwarten Ipsos und Dassia Gäste.

Strände und mehr

Sehenswert sind Glyfada und Agios Süd sowie der Limnopoula-Strand, wo teilweise bei idealen Voraussetzungen das Kitesurfen erfolgen kann. Einen Blick wert sind die Diapontia-Inseln, auf denen das Fischen und Tauchen groß geschrieben wird. Zum Leuchten der Augen von Groß und Klein der gegen eine Gebühr nutzbare Minizug sowie zwei Wasserparks bei. In der Region Achilleon hat sich einst auch Kaiserin Sissi wohlgefühlt. Dort befindet sich ein für die Besichtigung zugänglicher prachtvoller Bau. Weitere sehenswerte Facetten stellen das Vlachernaskloster, Mon Repos und Paleokastritsa.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2030