Gedanken und Tipps zu Malta

Der Besuch führt auf eine Insel, die sich mit der Hauptstadt Valletta präsentiert und eine Reise durch die Zeit bietet. Immerhin stammen die Sehenswürdigkeiten aus den verschiedenen Jahrhunderten. So befinden sich auf Malta Festungen der Kreuzritter. Es ist ferner viel koloniales Erbe zu sehen. Des Weiteren gibt es dort Tempel aus der Steinzeit. Kombiniert wird dies mit Blicken auf eine fantastische Landschaft.

Nach etwa 2,5 Stunden Flugzeit landet die Maschine auf dem auf der vielfältigen Insel befindlichen Malta International Airport. Nun besteht die Gelegenheit zur Reise in eine von sieben Urlaubsregionen.

Die Welterbestätte Valetta

Dabei handelt es sich um die Hauptstadt von Malta. Bei dieser kam es vor einigen Jahren zur Aufnahme in die Liste des Weltkulturerbes. Vieles vom früheren Charme ist auch heute noch spürbar. Dazu tragen viele Kirchen mit ihrer Errichtung im Barockstil bei. Beeindruckend wirken außerdem die gewaltigen Befestigungsanlagen.

Mellieha/Marfa

Der Norden von Malta zeigt sich eher ländlich und mit einer idyllischen Lage. Schließlich sind viel Entspannung und Ruhe auf der Insel zu finden. Dies zeigt die Atmosphäre an der Stränden der Armier Bay und der Ramla Bay.

Mellieha

Dabei handelt es sich um einen kleinen Ort, der von Bars, Restaurants und Geschäften gekennzeichnet ist. Eine idyllische Lage erhält der Ort durch seine gleichnamige Bucht. Wer sich oberhalb dieser Bucht befindet, erhältl einen traumhaften Ausblick auf die gesamte Region

St. Julian’s

Dieser Ort entwickelt durch seine Lebendigkeit eine hohe Anziehungskraft, was an vielen Geschäften deutlich wird. Einladend wirkt ein Spaziergang zur Spinola Bay, wo im Hafen bunte Fischerboote zu beobachten sind. Des Weiteren darf sich die Aufmerksamkeit auf den Stadtteil Paceville richten. Im Angebot an Unterhaltung befinden sich auch Bars und Restaurants.

Sliema

Als zweitgrößte Stadt der Insel präsentiert sich Sliema mit einem flachen Felsstrand. Dazu ist die Region von vielen kleinen Buchten gekennzeichnet. Das Urlaubs- oder Freizeitleben gestaltet sich sehr abwechslungsreich. So laden Straßencafes, Restaurants und Geschäfte zum Verweilen ein. Ferner ist dort die Promenade zu erreichen, die eine Länge von vier Kilometer hat. Das Ziel der Promenade ist das Vergnügungsviertel von St. Julian’s.

St. Paul’s Bay/Qawra

Auf der Insel Malta handelt es sich dabei um das zweiwichtigste Zentrum für Touristen. Dort präsentieren sich Pubs, Bars und Restaurants. Auch bestehtin der Bucht ausreichend Gelegenheit zu sportlichen Aktivitäten.

Insel Comino

Wer im Urlaub etwas Ruhe möchte, findet mit der Insel eine ideale Perspektive vor. Traumhafte Landschaften vereinen sich mit schönen Stränden. Zusätzlich bestehen Möglichkeiten zum Schnorcheln und Tauchen. Außerdem bietet sich ein besuch in der Blauen Lagune an.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2025