Die Welterbestätten in Portugal

belem-tower-349141_1920

Zu den traumhaften Reisezielen gehören in Portugal die Algarve sowie die Inselgruppen Azoren und Madeira. Portugal ist als Land bekannt, dass in Europa die ältesten Staatsgrenzen besitzt. Außer der Azoreninsel Santa Maria besitzen alle weiteren Inseln einen vulkanischen Ursprung. Eine beeindruckende Küstenlinie, Kraterseen mit glasklarem Einblick und Vulkanlandschaften verleihen dem Land eine besondere Magie. Das Festland zeichnet sich im Süden und im Westen durch eine Begrenzung des Atlantiks aus. Sehenswert ist natürlich die portugiesische Hauptstadt Lissabon. Zu einem Besuch lädt außerdem mit Porto die heimliche Hauptstadt des Landes ein.

Geprägt ist das Bild der Inselgruppe Madeira von der subtropischen oder tropischen Vegetation. Mit dem Ponto do Pico ist der höchste Berg auf den Azoren zu erreichen. Zudem zieht ein malerisches Douro Tal die Gäste in seinen Bann. Bekannt ist das Land daher nicht ohne Grund als ein Gebiet mit großen Kontrasten.

Für den Norden und den Osten ist die Grenze zu Spanien maßgebend. Innerhalb des Landes gibt es drei Volksheilige, bei denen es sich um Petrus, Antonius und Johannes handelt. Zu deren Ehren finden im Juni eine Vielzahl von Festlichkeiten statt. Doch hat das Land noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten wie manche Häuser, die sich durch bunte Fliesen auszeichnen.

Zeitunterschied: Portugal MEZ 1,5 Stunden – Madeira MEZ 1 Stunde

Das Welterbe

Dazu gehören die Stätten des Welterbes, die sich derzeit in den Listen des Welterbes befinden. Dazu gehören

Stadtzentrum von Angra do Heroísmo auf der Azoren-Insel Terceira – 1983

Hieronymuskloster und Turm von Belém in Lissabon – 1983

Kloster Batalha – 1983

Christuskloster in Tomar – 1983

Historisches Zentrum von Evora – 1986

Kloster Alcobaça – 1989

Kulturlandschaft Sintra – 1995

Historisches Zentrum von Porto – 1996

Prähistorische Felsritzungen im Tal von Côa (Portugal) und in Siega Verde (Spanien) – 1998; 2010 erweitert

Lorbeerwald „Laurisilva“ von Madeira – 1999

Weinregion Alto Douro – 2001

Historisches Zentrum von Guimarães – 2001

Weinbaukultur der Insel Pico – 2004

Garnisonsstadt Elvas und ihre Befestigungsanlage – 2012

Universität Coimbra – 2013

Das Heiligtum des Bom Jesus do Monte in Brage – 2019

Königlicher Gebäudekomplex von Mafra – Palast, Basilika, Kloster, Cerco-Garten und Jagdrevier – Tapada – 2019

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2025