La Gomera

Bei den Kanarischen Inseln, die alle einen vulkanischen Ursprung besitzen. Auf der einen Seite liegt eine geologische Zugehörigkeit zu Afrika vor. Des Weiteren ist die politische Zugehörigkeit zu Spanien maßgebend. Und dieses Land ist wie viele andere auch in der Liste des Welterbes der UNESCO vertreten (mit ersten Kurzbeschreibungen habe ich bereits begonne): Das Welterbe Bezogen auf den biogeografischen Faktor gehört die Insel zu Makronesien. Gegeben ist eine Lage im Zentralatlantik im Osten. Des Weiteren sind unter Makronesien die Azoren, der Madeira Archipel sowie die Kapverden. Komplettiert wird die Inselgruppe durch Selvagens mit seinen unbewohnten Inseln. Daher ist auch die Rede von sieben Hauptinseln sowie sechs Nebeninseln.

Einführende Gedanken

Ein Aufenthalt auf den Inseln eignet sich ideal für die Beobachtung von Delfinen und Walen. Besonders sollte das Augenmerk auf Teneriffa fallen. Alle Inseln stellen eine Welt für sich da und bieten viele Möglichten für Aktivitäten an. Dazu gehören Wellenreiten, Segeln, Kitesurfen, Schnorcheln und Tauchen. Mehr als 20 Golfplätze laden zum Entdecken dieser Welt ein. Einen der beeindruckenden Höhepunkte stellt der Teide Nationalpark dar, der sich durch seine Kraterlandschaft auszeichnet.

Sehenswerte Facetten

Unter den kanarischen Inseln handelt es sich bei La Gomera um die zweitkleinste Insel. Zum spanischen Festland beträgt die Entfernung etwa 1300 Kilometer. Dagegen liegt die Entfernung zum afrikanischen Kontinent bei 300 Kilometer. In lediglich 38 Kilometer Entfernung ist der Fährhafen Los Cristianos auf der Insel Teneriffa zu erreichen. Innerhalb des gleichnamigen Nationalparks, bei dem es sich um eine Welterbestätte handelt, befindet sich der Berg Garajonay mit einer Höhe von 1487 Meter, Der Nationalpark weist eine Größe von 40 Quadratkilometer vor.

Gekennzeichnet ist das Inselbild von mehreren Vegetationszonen.

Weitere Hinweise

Zu den möglichen Aktivitäten auf der Insel gehören Wanderungen. Das auf der Insel vorhandene Wanderwegenetz ist ausgedehnt und gut beschildert. Darüber kommt es zu einer Verbindung von allen Inselteilen, wobei vereinzelt stärkere Höhenunterschiede zu überwinden sind. 

Fortsetzung folgt

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2030