Teneriffa

Die zu Spanien gehörende größte kanarische Insel besitzt eine Länge von 83,3 Kilometer. Aufgrund der Breite von 53,9 Kilometer liegt eine Fläche von 2.034,38 Quadratkilometern vor. Gleichzeitig handelt es sich um die spanische Insel, die sich durch die meiste Bevölkerung auszeichnet. Als Hauptstadt von Teneriffa fungiert Santa Cruz de Tenerife.

Sehenswert ist zudem die Stadt Puerto de la Cruz. Zu einem Besuch lädt die Stadt San Cristobal de la Laguna ein. Kurz vor Ende des vergangenen Jahrtausends kam es für die Altstadt zur Aufnahme in die Liste des Welterbes der UNESCO. Gekennzeichnet ist die Insel von einer vielfältigen Vegetation. Seit mehr als 10 Jahren befindet sich außerdem der Nationalpark Teide in der Liste des Welterbes. Innerhalb des Parks ist der Pico del Teide mit einer Höhe von mehr als 3.700 Meter zu erreichen.

Bei der Insel handelt es sich insgesamt um ein sogenanntes Lichtschutzgebiet.

Der Blick kann auf den Nordwesten fallen. Dort befindet sich das Kap Punta de Teno. Einfach faszinierend ist von dort der Blick auf die Küste der Insel.

Fortsetzung folgt

Eine Übersicht über die Welterbestätten in Spanien ist an dieser Stelle zu finden – erste Kurzbeschreibungen sind bereits vorhanden:

http://deutsches-welterbe.de/welterbestaetten-weltweit/welterbestaetten-in-europa/mitgliedsstaaten-der-europaeischen-union/die-welterbestatten-in-spanien/ 

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2030