Wien

Bei Österreich handelt es sich um einen mitteleuropäischen Binnenstaat. Dann gibt es die föderale und die demokratische Seite des Landes. Geht es um den besonderen Moment, stellt Österreich eine semipräsidentielle Republik dar. Hervorgegangen sind die neun Bundesländer aus den historischen Kronländern. Eine besondere Position kommt dem Bundesland Wien zu, da es sich bei diesem zugleich um die Bundeshauptstadt handelt. Außerdem leben in keiner anderen österreichischen Stadt mehr Einwohner. 

Einleitende Gedanken zu Wien

Einen großen Bekanntheitsgrad besitzt die Stadt nicht nur durch ihre Hauptstadtfunktion. Wien stand bereits Mitte der 50-er Jahre im Mittelpunkt der Historienfilme um Kaiserin Sissi und Kaiser Franz-Josef. Einer der Hauptanziehungspunkte stellen die Parks, Auenlandschaften und Wälder dar. Dazu gehört die Donauinsel, die einen hervorragenden Blick auf den Leopoldsberg bietet. In den Praterauen bietet sich das Heustadelwasser zu einem Besuch an. Natürlich stellt der Wiener Prater einen der Hauptanziehungspunkte dar. Es handelt sich dabei um die größte Parkanlage von Wien. Zu den sehenswerten Facetten gehören Bauwerke wie der Stephansdom.

Die Gliederung der Stadt

Wien stellt zugleich die österreichische Hauptstadt und ein Bundesland dar. Bezüglich der Stadt liegt eine Gliederung in folgende Gemeinde vor:

Innere Stadt – Leopoldstadt – Landstraße – Wiedne – Margareten – Mariahilf – Neubau – Josefstadt – Alsergrund – Favoriten – Simmering – Meiding – Hietzing – Penzing – Rudolfsheim-Fünfhaus – Ottakring – Hernals – Währing – Döbling – Brigittenau – Floridsdorf – Donaustadt – Liesing

Sehenswerte Facetten

Fortsetzung folgt

Die österreichische Hauptstadt zeichnet sich durch eine Reihe von Parkanlagen aus. Weltweit handelt es sich bei Wien um eine der Städte, die den höchsten Anteil an Grünflächen besitzt. Teilweise führt die Geschichte dieser Parkanlagen bis in das 16. Jahrhundert zurück. Eine dieser Anlagen ist der Burggarten, der unmittelbar an die Hofburg anschließt. Unter den barocken Gartenanlagen ist der Schlosspark zu finden, der zum Schloss Belvedere gehört. Dort befindet sich der botanische Garten. Von besonderer Bedeutung ist jedoch die größte Parkanlage von Wien – der Wiener Prater, der in der Leopoldstadt zu erreichen ist. Der Prater besitzt eine Fläche von 600 Hektar. 

Wien im Winter

Auch zu dieser Jahreszeit können Gäste in die Welt des Winters eintauchen. Schließlich befindet sich dort das Skigebiet Hohe Wand Wiese, das mit Angeboten wie dem Zauberteppich für Anfänger zu einem Besuch einlädt. 

Das Welterbe

Folgende Stätten hat die UNESCO in die Listen des Welterbes aufgenommen:

http://deutsches-welterbe.de/welterbestaetten-weltweit/welterbestaetten-in-europa/mitgliedsstaaten-der-europaeischen-union/die-welterbestatten-von-osterreich/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030