Finnland

cathedral-688177_1920

Zu den Mitgliedsstaaten in der Europäischen Union gehört Finnland. Seit dem Jahr 1995 gehört Finnland als Mitglied zur Europäischen Union. Umgeben wird der Staat von der Ostsee, Russland, Norwegen und Schweden. Mit einer Einwohnerzahl von etwa 5,4 Millionen Einwohnern gehört Finnland zu den Ländern, die am dünnsten besiedelt sind. Allerdings macht das Land auch damit auf sich aufmerksam, das es in Europa der Staat mit den meisten Wäldern ist. Gekennzeichnet ist das Land von Kiefern, Fichten und Birken. Bezüglich des Bodens liegt eine Bedeckung mit Moosen und Blaubeersträuchern vor.

Geografische Gedanken

Bezogen auf die Fläche erreicht Finnland mit 338.448 km² nicht ganz die Größe von Deutschland. Es handelt sich weltweit um eines der nördlichsten Länder. Gegeben ist eine Lage zwischen dem 60. und 70. Breitengrad. Im Norden des Polarkreises ist etwa ein Drittel der Landesfläche zu erreichen. Die Staatsgrenze zu Russland befindet sich im Osten des Landes. Laut amtlichen Angaben hat diese eine Länge von 1.340 Kilometern, sodass es sich um die längste Staatsgrenze handelt. Während im Westen eine Begrenzung durch den Bottnischen Meerbusen vorliegt, handelt es sich im Süden und Westen um Nebenmeere der Ostsee, an die das Land grenzt. 

Die Welterbestätten

Der Staat ist mit den folgenden Welterbestätten in der Welterbeliste vertreten:

Stadt Rauma – 1991

Festung Souomenlinna – 1991

Kirche von Petäjävesi – 1994

finland-229119_1920

Historische Kartonfabrik von Verla – 1996

Sammallahdenmäki – 1999

Schärenküste – Kvarken-Archipel – 2000

Struve-Bogen – 2005

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2025