Gedanken und Tipps zur griechischen Inselwelt

Griechenland lädt mit Welterbestätten wie dem Berg Athos zu einem Besuch ein. Es gibt jedoch noch vielmehr zu entdecken. Die Faszination des Landes ist nicht nur auf dem Festland zu spüren. Sechs Inseln üben jährlich immer wieder eine hohe Anziehungskraft auf Reisende aus, wie sich an den nachfolgenden Inseln zeigt.

Kreta

Die dort befindlichen Bergmassive zeigen sich teilweise schneebedeckt. Durch die Sonne werden die Strände von der Sonne verwöhnt. Getragen wird der Urlaubszauber durch das klare Wasser. Die größte der griechischen Inseln begeistert durch ihre Gegensätze und den damit verbundenen Sehenswürdigkeiten. Deutlich wird dies in der Stadt Chania, in der ein alter idyllishc gelegener Hafen zu einem Besuch einlädt. Dort begegnet den Reisenden an vielen Stellen die Vergangenheit. Im Urlaub kommt die Langeweile nicht zu kurz wie an der kosmopolitischen Ausstrahlung deutlich wird, die für Nachtschwärmer ideal ist. Auch bieten sich in dieser Umgebung Gelegenheiten zum Wandern an.

Kos

Seit vielen Jahren schon ist die Insel als „Garten der Ägäis“ bekannt. Aufmerksamkeit erhält die Insel schon dadurch, da Bäume und Blumen scheinbar ständig blühen. Wer den Spaß im Wasser sucht oder die Zeit in der Sonne genießen möchte, findet auf Kos den richtigen Platz. Dies liegt am idealen Klima sowie an den Stränden, die oft kilometerlang sind. Neben der Ruhe ist auch viel für den Spaß im Nachtleben zu finden.

Tagsüber können sich Gäste über einen recht flachen Küstenstreifen erfreuen. Schließlich bietet sich dort eine gute Gelegenheit für Ausflüge mit dem Rad. Als Ziele sind Fischdörfer oder die Steilküsten denkbar. Bei den Ausflügen erhalten Reisende den Blick auf erklüftetes Vulkangestein und bewaldete Berge.

Zypern

Führt die Reise nach Zypern, so erleben Gäste die drittgrößte Insel, die im Mittelmeer zu erreichen ist. Einen der Höhepunkte auf der Insel stellt das kulturelle Erbe dar. Wer seine Zeit im Urlaub neben dem Besuch der Welterbestätten in Griechenland dem Süden von Zypern widmet, erlebt in diesem Gebiet lange Strände, von denen sie auf klares Meerwasser blicken. Während dort Entspannung in das Leben von Reisenden einzieht, bietet sich für diejenigen, die das griechische Leben kennen lernen möchten, ein Besuch in den Hafenstädten an. Dazu gehören Limassol, Paphos und Larnaca an. Einen weiteren Höhepunkt stellt das Troodosgebirge dar. Dieser im Hinterland liegenden Region schenken Wander- und Naturfreunde gern ihre Aufmerksamkeit. Bekannt ist diese Region, die stark von Zedern- und Kiefernhainen gekennzeichnet ist, als grünes Zypern. Das dort befindliche Troodosgebirge präsentiert sich mit einer Kombination aus Hängen mit Obstbaum- und Handelsplantagen, Weinbergen sowie Baumdörfern.

Fortsetzung folgt

Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2025