Die Regionen

Neben der Funktion als Gründungsmitglieder der Europäischen Union ist das Land Mitglied der G7, der G20 sowie der Nato und der Vereinten Nationen. Geht es um den Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat, stellt Italien eines der höchstentwickelten Länder der Erde dar. Italien gehört aus hydrografischer Sicht zum Mittelmeer. Bei den längsten Flüssen handelt es sich um den PO, die Etsch und den Tiber. Zu entdecken sind ferner 24 Nationalparks, die eine Gesamtfläche von 15.000 km² einnehmen. Diese Parks verteilen sich über 20 Regionen:

Region – Hauptort

Lombardei – Mailand

Kampanien – Neapel

Latium – Rom

Sizilien – Palermo

Venetien – Venedig

Piemont – Turin

Emilia-Romagna – Bologna

Apulien – Bari

Toskana – Florenz

Kalabrien – Catanzaro

Sardinien – Cagliari

Ligurien – Genua

Marken – Ancona

Abruzzen – L’Aquita

Friaul-Julisch Venetien – Triest

Trentino-Südtirol – Trient

Umbrien – Perugia

Basilikata – Potenza

Molise – Campobasso

Aostatal – Aosta

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025