Ungarn

budapest-655216_1280

Der mitteleuropäische Binnenstart Ungarn lädt im Pannonischen Becken zu einem Besuch ein. Umgeben wird das Land von Staaten wie Slowenien, Kroatien, Serbien, Rumänien, der Slowakei und Österreich. Ungarn zeichnet sich durch eine Außengrenze mit einer Länge von 2009 Kilometern aus. Geprägt wird das Land von Mittelgebirgen, die einen Verlauf vom Zemplen-Gebirge in Richtung des Bakonywaldes vorweisen. Inmitten dieser vielfältigen Landschaft hat seit dem Jahr 1987 die folgenden Stätten ins Welterbe aufgenommen:

Burgviertel Buda und Uferzone der Donau in Budapest – 1987; 2002 erweitert

Traditionelles Dorf Hollokö (Rabenstein) – 1987

Aggteleker Höhlen und Slowakischer Karst – 1995; 2000 erweitert

budapest-495752_1920

Benediktinerabtei Pannonhalma – 1996

Nationalpark Hortobágy – die „Puszta“ – 1999

Frühchristlicher Friedhof von Pécs (Fünfkirchen) – 2000

Kulturlandschaft Neusiedler See (ungarisch: Fertö-tó) – 2001

Kulturlandschaft Tokajer Weinregion – 2002

Inzwischen nahm die UNESCO folgende Bräuche in die Liste des immateriellen Welterbes auf:

2009 – Das Busó-Karnevalsfest in Mohacs

2012 – Die Volkskunst der Matyó, Stickerei einer traditionellen Gemeinschaft

2012 – Die Falknerei

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2020