Albanien

church-229361_1920

Im Südosten Europas befindet sich die Republik Albanien, bei deren Hauptstadt es sich um Tirana handelt. Das Land hat eine kleinere Landesfläche als Belgien. Auf einer Fläche von 28.748 Quadratkilometern präsentiert sich der Staat auf fast der Hälfte des Landes mit einer Bergwelt. Durch die Lage am Ionischen Meer und an der Adria mit einer Küstenlänge von etwa 362 Kilometer. Gekennzeichnet ist die Landschaft von Kies- und Sandstränden. Zu den bekanntesten Urlaubsorten gehören Vlora, Velipoja sowie Saranda und Himara. Neben sehenswerten Akzenten wie am Koman-Stausee im Norden von Albanien hat die UNESCO zwei Gebiete in die Listen des Welterbes aufgenommen:

Ruinenstadt Butrint – 1992; 1999 erweitert

Historische Zentren von Berat und Gjirokastra – 2005; 2008 erweitert

Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas (N/GÜ/2007; 2011 um fünf Buchenwaldgebiete in Deutschland erweitert; 2017 um Gebiete in Albanien, Belgien, Bulgarien, Italien, Kroatien, Österreich, Rumänien, Slowenien, Spanien und Ukraine erweitert) – 2017

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2020