Die Welterbestätten in Norwegen

dawn-1018660_1920

Der nordeuropäische Staat Norwegen liegt auf der skandinavischen Halbinsel. Begrenzt wird das Land durch Schweden, Finnland sowie durch Russland. Gekennzeichnet ist Norwegen von kargen als Fjells bekannten Hochebenen sowie von Gebirgsmassiven. Die Höhe von mehr als 2300 Meter erreichen 26 Gipfel. Bei der höchsten Erhebung mit 2469 Meter handelt es sich um den Galdhopiggen mit 2469 Meter, der sich innerhalb des Gebirgszuges Jotunheimen befindet. Das Land zeichnet sich durch viele weitere besondere Akzente aus. Dazu gehören die Feiertage mit Anlässen wie dem Muttertag. Allerdings wird dieser jährlich am zweiten Sonntag im Februar gefeiert.

Das Bild der Küste

Gelegen ist Norwegen am Atlantik. Dabei kommt die Küste auf eine Länge von circa 25.000 Kilometern. Erfolgt die Berücksichtigung der Inseln mit ihren Küsten, so erreichen die Küsten Längen von insgesamt 80.000 Kilometern. Dabei ist das Bild wiederum von Fjorden sowie tiefen und schmalen Buchten gekennzeichnet. In der Umgebung des Landes befinden sich ungefähr 150.000 Inseln. Darunter sind die Inselgruppen Vesteralen und Lofoten zu finden.

Weitere Details zum Land

Unter den Einheimischen ist die norwegische Südspitze als Sonnenküste bekannt. Während des ganzen Jahres ist das landschaftliche Bild von milden Temperaturen gekennzeichnet, wozu der warme Golfstrom seinen Anteil beiträgt. Es handelt sich bezogen auf Statistiken  gleichzeitig bei dem Gebiet um die Region, in der die Sonne am häufigsten scheint. Allein die Region zwischen dem im Osten gelegenen Krtistiansand und dem im Westen erreichbaren Flekkefjord wirkt im Küstenland äußerst anziehend.                        

Informationen zu den Welterbe-Stätten

Umgeben von der abwechslungsreichen Landschaft sind im Land die folgenden Stätten der Welterbeliste zu finden:

Stabkirche von Urnes – 1979

Der Besuch dieser Kirche kann in dem Ort Omes erfolgen. Die kleinere Ortschaft ist am Ostufer vom Lusterfjord zu erreichen. Dieser stellt wiederum einen Seitenarm vom norwegischen Sognetfjord dar. Zurück führen die Spuren bis in das Jahr 1100. Daher handelt es sich bei dem Bauwerk um die weltweit älteste Stabkirche der Welt. Gekennzeichnet ist das Bauwerk von einem reich geschnitzten Nordportal. 

Bryggen“ (Hafenstadt von Bergen) – 1979

Bergbaustadt Røros und Umgebung – 1980; 2010 erweitert

Felszeichnungen von Alta – 1985

Vega-Archipel – 2004

Struve-Bogen – 2005

Westnorwegische Fjorde – Geirangerfjord und Næerøyfjord – 2005

Stätten der Industriekultur in Rjukan und Notodden – 2015

Hinweis zu einigen Tätigkeiten

www.bunte-filmwelt.de

www.modellbahnzauber24.de

www.schwedisches-welterbe.de

www.musikwelt.eu 

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2025